25.02.14 11:39 Uhr
 119
 

Rosenheim: Ausstellung über das Reich der Sonnenkönige startet im April

Nach dem Erfolg im Linden-Museum in Stuttgart eröffnet am 11. 04.2014 die Ausstellung "INKA - Könige der Anden" im Lokschuppen in Rosenheim. Hierbei werden die Besucher über das größte präkolumbianische Imperium auf dem amerikanischen Kontinent informiert.

Die Inka formten ihr Reich ab der Mitte des elften Jahrhunderts nach Christus und erweiterten ihr Imperium kontinuierlich. Bei der spanischen Eroberung hatte dieses eine Ausdehnung von fast 5.000 Kilometern entlang der Anden von Kolumbien bis nach Chile.

Die Besucher erhalten Informationen über die Verwaltung, Militär, Architektur und die Elite. Hauptstadt der Inkas war die Stadt Cusco in Peru. Besonders berühmt ist die Stadt Machu Pichu. Auch wird der starke Einfluss der Inkas nach der spanischen Eroberung gezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Reich, April, Rosenheim, Inkas
Quelle: latina-press.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen
USA: Baseball-Fan lässt fast sein Baby fallen, um Ball zu fangen
HBO entwickelt eine "Watchmen"-Serie fürs Fernsehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?