24.02.14 20:46 Uhr
 376
 

Umstrittene Befruchtungsmethode: Babys mit drei Elternteilen

Es klingt nach Science Fiction: Ein Baby mit dem Erbgut dreier Menschen. Und doch löst gerade diese Thematik eine heftige Debatte in den USA aus. Eine umstrittene Befruchtungsmethode wird derzeit von den US-Behörden auf Freigabe geprüft.

Ziel sei es, das Baby vor Krankheiten zu schützen. So würde verhindert werden, dass Mütter "Gendefekte" auf ihre Kinder übertragen. Bei der Methode wird der Zellkern einer Eizelle in ein anderes Ei gepflanzt, anschließend kommt das Spermium hinzu.

Die Debatte wirft ethische Fragen auf. Soll sich die Regierung an der Schaffung genveränderter Menschen beteiligen? Auf einer zweitägigen Veranstaltung soll diese Thematik behandelt werden. Kritiker sehen in dieser Methode einen entscheidenden Schritt zum sogenannten "Designerbaby".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PraklarushTaonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Baby, Debatte, Befruchtung, Genmanipulation
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2014 21:51 Uhr von yeah87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an twins mit arnie....
Aus mehreren menschen das beste nehmen zur zeugung
Kommentar ansehen
24.02.2014 22:10 Uhr von Babykeks
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Woher kommt das Erbgut der dritten Person?

Wird der Zellkern der 1. Eizelle in eine Eizelle eingebracht, die noch einen "eigenen" Zellkern hat?

Würden sich dann nicht erhebliche Probleme bei der Befruchtung durch ein Spermium ergeben?
Kommentar ansehen
25.02.2014 06:56 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und in ein paar Jahrzehnten erleben wir dann die "Eugenischen Kriege". Zwar mit etwas Verspätung, aber immerhin.
http://de.memory-alpha.org/...
Kommentar ansehen
25.02.2014 12:22 Uhr von Beergelu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Babykeks:

In den Mitochondrien (fasst ausschließlich von der Mutter weitergegeben) befindet sich auch DNA. Und es gibt Krankheiten die durch Gendefekt in diese DNA ausgelöst werden.

So hat das Kind dann von jedem Elternteil einen normalen haploiden Chromosomensatz und von der 3. Person die Eizelle inklusive Mitochondrien.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?