24.02.14 18:21 Uhr
 235
 

Geo-Engineering macht für sich Werbung

Die Manipulation des Klimas soll mittels "Technik und Chemie" ermöglicht werden. Auch die CO2-Speicherung in unterirdischen Reservoirs ist im Gespräch. Es gibt einige Ideen, die von vielen Skeptikern begleitet werden. Die Idee des Geo-Engineering ist nicht neu.

In Deutschland steht die Abtrennung des CO2 im Vordergrund, das dann "geologisch sicher" gespeichert werden soll. In Ketzin wurden durch das Potsdamer Geoforschungszentrum bereits 67.000 Tonnen CO2 untergebracht.

Viel umstrittener als die CO2-Speicherung ist die Manipulation des Klimas durch Aerosole aus Nano-Partikeln. Patricia Heckendorn von der ETH Zürich riet davon bereits ab. Auch die Ozean-Düngung ist im Gespräch. Im Südwestatlantik gab es bereits Experimente mit gelöstem Eisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sag_mir_Quando_sag
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Klima, Kohlenstoffdioxid, Geo-Engineering
Quelle: www.berliner-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2014 18:21 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Al Gore hat schon mitgeteilt, dass er nichts von zusätzlichen Aerosolen zwecks Klimamanipulation hält. Die politische Situation bei der Kohlendioxidabscheidung zwecks Speicherung im Erdreich ist auch bekannt.
Ich persönlich bin der Meinung, dass Aerosole bereits in die Atmosphäre gesprüht werden. Über deren Zweck mir ist aber noch nicht sicher, da sie militärisch sowohl als Dueppel als auch für eine "Über-den- Horizont"-Radartechnik dienlich sein könnten.
Kommentar ansehen
24.02.2014 19:00 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt schon einige Initiativen, die sich gegen die geologische Speicherung wenden.

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
24.02.2014 19:03 Uhr von Bongminister
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Strontium,Aluminium,Barium,usw. alles Dinge die der Mensch zum leben braucht,vor allem wenn es kübelweise über unseren köpfen ausgeschüttet wird,aber mal gut das dies alles nur Verschwörungstheorien sind,wer Ironie gefunden hat darf Sie behalten
Kommentar ansehen
24.02.2014 22:45 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Wettbewerb der dümmsten Ideen geht weiter...
Auch wenn sich vorerst niemand trauen wird, Schwefeldioxid in die Atmosphäre zu blasen, sind die anderen Ideen noch bescheuert genug. Denn anders kann man das Grundprinzip nicht nennen, CO2 in sämtliche Ritzen und Löcher zu pumpen, in der Hoffnung dass es dort bleibt und nicht wiederkommt.
Die einzige sichere und zugleich billigste Möglichkeit zur Verringerung ist die Vermeidung.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?