24.02.14 18:19 Uhr
 2.424
 

Fußball/HSV: Zwischenfall bei der Gedenkminute für den verstorbenen Herman Rieger

Bei der Schweigeminute für den verstorbenen langjährigen Masseur des Hamburger SV gab es am Samstag im Stadion einen bedenklichen Zwischenfall.

Ein Zuschauer aus dem Fanblock von Borussia Dortmund rief laut "Sieg Heil". Ordner entfernten den Mann daraufhin sofort aus dem Stadion.

Gegen den betrunkenen Mann wurde eine Strafanzeige gestellt. Ihm droht auch ein Stadionverbot in ganz Deutschland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Hamburger SV, Zwischenfall, Herman Rieger
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Bayern München schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV schlägt Bayer 04 Leverkusen
Fußball/Hamburger SV: Heribert Bruchhagen wird neuer HSV-Chef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2014 18:19 Uhr von mcbeer
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Da sag ich nur: Dummer, hirnloser Idiot. Da sieht man was Alkohol alles verursachen kann. Lebenslanges Stadionverbot passt.
Kommentar ansehen
24.02.2014 18:45 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.02.2014 19:05 Uhr von Pumba1986
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Wo bleiben die Hater, die normalerweise nun rumposaunen.. Typisch.. alle Fans/alle Dortmunder sind Nazis.. usw???
Kommentar ansehen
24.02.2014 19:27 Uhr von SteveM45
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wen interessierts?
Kommentar ansehen
24.02.2014 20:19 Uhr von d1pe
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
"bedenklicher Zwischenfall"???
Dem Mann ist nach Alkoholkonsum lediglich die Zunge entgleist. Es ist ja nicht so, dass er eine Massenschlägerei angezettelt hat oder anderweitig gewalttätig aufgefallen ist.
Aber bei einigen Zeitgenossen ist wohl das Schuldbarometer bei der Wortkombination "Sieg Heil" in ungeahnte Höhen geschnellt, weshalb man den Mann ob seiner grausamen Tat an Ort und Stelle exekutieren sollte, um sich von dieser ewigen Schuld wenigstens für den einen Augenblick reinzuwaschen.

[ nachträglich editiert von d1pe ]