24.02.14 12:53 Uhr
 184
 

Indien: Streunender Leopard hält Millionentadt in Atem

Ein herumstreunender Leopard hat in der nordindischen Millionenstadt Meerut Panik verursacht.

Das wilde Tier spazierte in ein Militärkrankenhaus, wo man es zunächst einschloss. Doch der Leopard konnte durch ein Fenster wieder entkommen.

Nun fliehen die verängstigten Einwohner vor dem Tier und in der Panik wurden sechs Menschen verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Indien, Panik, Leopard
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?
Stiftung Warentest: Frische Brezeln sind schlechter als Aufback-Produkte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2014 13:00 Uhr von Destkal
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wieso eigentlich?

ratten, affen, kühe, schlangen und anderes gezücht die munter krankheiten verbreiten laufen dort doch auch einfach so herum?

hoffentlich schlachtet der leopard ein paar indische vergewaltiger ab!
Kommentar ansehen
24.02.2014 13:08 Uhr von CallMeEvil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese und ander indische Tädte werde ich in Zukunft meiden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neuer Trainer des VfL Wolfsburg ist Niederländer Andries Jonker
Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?