24.02.14 11:49 Uhr
 1.147
 

Investmentobjekte: Allein in Deutschland stehen zwei Millionen Wohnungen leer

Die Mieten in Deutschland und auch in vielen anderen Ländern Europas explodieren und dennoch stehen EU-weit elf Millionen Wohnungen leer.

In diesen könnte man alle Obdachlosen unterbringen, wie Recherchen der britischen Zeitung "Guardian" ergeben. Vertreter einer Hilfsorganisation für Obdachlose nannte diesen Zustand "schockierend".

In Deutschland stehen zwei Millionen Wohnungen leer, Grund dafür ist, dass diese als Investmentobjekte genutzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Wohnung, Immobilie
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2014 11:55 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Stand 1999 !

Jeder weiß das Wohnungen knapp sind also warum diese News ?
Kommentar ansehen
24.02.2014 11:59 Uhr von opheltes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und nun?
Kommentar ansehen
24.02.2014 12:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Was nutzt mir die Wohnung in Berlin, wenn ich in Stuttgart arbeite?

Und ich weiß auch, dass in München Wohnungen und Büros leer stehen, die 600 qm haben und teilweise einen Auto-Aufzug, so dass man seinen Porsche im Wohnzimmer parken kann (kein Scherz). So was mieten reiche Anwälte, die reiche Leute vertreten. Da sucht man lange nach dem Mieter.
Kommentar ansehen
24.02.2014 12:12 Uhr von Pils28
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das Risiko einer Vermietung ist aber auch recht hoch in D, so dass man lieber die Rendite durch Wertsteigerung verbucht anstatt das Risiko und Aufwand der Vermietung in kauf nimmt. Andererseits ist so ein Verhalten asozial und die Stadt muss sehen, wo ein guter Kompromiss gefunden werden kann zwischen den Freiheiten der Eigentümer und der Fürsorge für die Bevölkerung. Denn leider ist der Leerstand oft auch darin begründet, dass Eigentümer auf Verfall und Abriss spekulieren. Dass hier Enteignet und Zwangsvermietung auch nachvollziehbar wird. Schließlich geht es in einer Demokratie um die Interessen der Vielen.
Kommentar ansehen
24.02.2014 12:23 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Jeder weiß das Wohnungen knapp sind also warum diese News ?" (FrankCostello)
" tante_mathilda" will vermutlich nur andeuten, daß wer richtig sucht, auch wirklich eine Wohnung bekommt.
Kommentar ansehen
24.02.2014 13:06 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Viele Wohnungen stehen leer, weil das für Besitzer der angenehmere Zustand ist.
Dann machen wenigstens keine Mietnomaden die Wohnung in Trümmern kaputt.

Dann noch die enteignende Rechtsprechung - der BGH urteilte, dass Mieter bestimmen dürfen, in welcher Farbe die Wohnung beim Auszug gestrichen wird.
Kommentar ansehen
24.02.2014 13:14 Uhr von cvzone
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Teilweise stehen die Wohnungen auch gewollt leer, um die Immobilien einfach nur als Abschreibungsobjekt zu missbrauchen. Wenn jemand drin wohnen würde, müsste man Geld investieren, das entfällt dann ebenfalls.
Kommentar ansehen
24.02.2014 13:18 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nuja, es gibt ebend nicht genügend leute die real soviel haben die "exclusiven" umbauten zu mieten.

auch das man überhaupt umbauten auf die miete draufschlangen kann, bedeutet hohe mieten, da ja nach umbauten die mieten nicht fallen, wenn damit die umbauten bezahlt sind. entweder muß eine gesetzliche hohe wertminderung eingeführt werden, wenn nicht regelmässig modeniesiert wird...oder ebend halt eine gesetzliche höchstmiete die sich an harz4 orientieren muß.

auch muß man die steuerbegünstigung abschaffen, wenn mietwohnungen leer stehen, jede wohnung muß ver/un vermietet gleiche steuern kosten. momentan erhält man starke rabatte wenn eine wohnung nicht vermietet ist, so das man auch bei älteren bauten bei einem leerstand von 40% die steuer ganz spart.
ob nun gewerbliche vermieter (wohnungsbaugeselschaften usw) oder privater vermieter, da darf man keinen unterschied machen, da auch die mieten der privaten vermieter zu hoch sind, die meist ihre vollen eigen wohnkosten voll auf die mieter umschlagen.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
24.02.2014 18:49 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zumindest in HH gibts, glaube ich, teilsweise Höchsmieten nach Sanierungen. Richtet sich nach örtlichem Durchschnittsgehalt.
Kommentar ansehen
25.02.2014 09:24 Uhr von heinzinger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau, man kauft sich auch für viel Geld eine Eigentumswohnung um dann aus Gutmenschentum Obdachlose darin einzuquartieren.
Kommentar ansehen
25.02.2014 15:29 Uhr von Pils28
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@heinzinger: Hast du das Grundgesetz gelesen? Oder erinnerst du dich an den Spruch "Eigentum verpflichtet"?

Wenn nicht, schimpf auf deine Schulbildung und nicht auf "Gutmenschentum"

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?