24.02.14 10:16 Uhr
 346
 

Die Barmer GEK will 3.500 Stellen streichen

Die Barmer GEK, zweitgrößte Krankenkasse von Deutschland, plant eine groß angelegte Umstrukturierung.

Deshalb sollen mittelfristig 3.500 Arbeitsplätze wegfallen, erklärte der Vorstandsvorsitzende Christoph Straub.

Dieser Jobabbau soll sozialverträglich und mit dem Betriebsrat einvernehmlich durchgeführt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stellen, Barmer, Barmer GEK, GEK
Quelle: www.mainpost.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2014 12:11 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle: "Die Kasse werde stattdessen in Telefon- und Onlineservices investieren"
Ich hasse es, wenn man irgendwo anruft und in einem Callcenter landet.
Meine Freundin hat sich neulich in einem Call-Center beworben wo - kein Scherz - die Kunden von Daimler Benz und BMW gleichzeitig bedient werden, und man zwischen den Anrufen Gemüsehändler anruft, ob sie nicht Kunde bei der Metro werden wollen.
Beschwerden der Kunden - auch kein Scherz - können die Callcenter-Damen gar nicht richtig aufnehmen.
Diese Callcenter sind eine Krankheit.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
24.02.2014 15:01 Uhr von valdaora
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bin bei BarmerGEK, Filiale ist ca. 10 km von mir entfernt. Sollte diese Filliale wegrationalisiert werden, werde ich wechseln.
Jahr von Jahr Milliardengewinne einfahren (alle Versicherungen zusammen) aber immer mehr Leistungen streichen - und jetzt auch Personal streichen.. Soziales Deutschland?

[ nachträglich editiert von valdaora ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?