23.02.14 16:25 Uhr
 362
 

Ex-Bundespräsident Christian Wulff ab März wieder als Anwalt tätig

Der einstige Präsident der Bundesrepublik, Christian Wulff, wird voraussichtlich ab März wieder als Anwalt arbeiten. Bei seinem neuen Arbeitgeber, einer großen Wirtschaftskanzlei, soll Wulff neue Mandanten aus der arabischen Welt sowie der Türkei gewinnen, die in Deutschland tätig werden wollen.

Im Korruptionsprozess gegen Christian Wulff vor dem Landgericht Hannover wird am kommenden Donnerstag das Urteil erwartet. Wulff selbst rechnet mit einem Freispruch. Während des Prozesses erhielt Wulff mehrere Jobangebote. Zum Beispiel auch Aufsichtsratsposten, die er allerdings ablehnte.

Am 17. Februar 2012 trat Christian Wulff vom Amt des Bundespräsidenten zurück, nachdem die Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen Korruption gegen ihn führte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ewin12000
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Anwalt, Christian Wulff, Kanzlei, Tätigkeit
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2014 16:28 Uhr von Borgir
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Korruption schützt vor Jobangeboten aus der Wirtschaft nicht. Das sagt wirklich viel aus, ob schuldig oder nicht.
Kommentar ansehen
23.02.2014 16:33 Uhr von willi_wurst
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Geschäftsleuten allgemein - aber speziell aus dem türkisch- arabischen Raum - läuft viel mit "Bakschisch" ^^ ... Der Chef der Wirtschaftskanzlei hat mit Wulff nun einen erfahrenen Mann gewonnen und kann sich auf gute Geschäfte freuen :-D
Kommentar ansehen
25.02.2014 09:28 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ausgerechnet so einen unglaubwürdigen Typen wünscht sich ja auch jeder as Anwalt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?