22.02.14 14:59 Uhr
 235
 

Verwirrung: Berliner Spreepark wird bei eBay verkauft

In Berlin gibt es große Verwirrung: Den Spreepark gibt es bei eBay für 1,6 Millionen Euro zu kaufen. Das ganze soll aber nur ein Witz sein.

Der Spreepark wurde 1969 in Berlin eröffnet, Karussells, Achterbahnen und Dinosaurierfiguren gab es. Doch seit 2001 ist dieser ohne Besitzer und nicht in Betrieb. Im Sommer 2013 wollte der Berliner Senat den Park ersteigern. Das Angebot unterbrach er allerdings kurz vor Ende der Auktion.

Jetzt kann man den Park wieder kaufen, und zwar bei eBay-Kleinanzeigen. Merkwürdig ist, dass nicht der Betreiber hinter dem Angebot sitzt, sondern die "eg Schmidt Projektentwicklung". Hinter diesem Unternehmen steckt Ernst Gerd Schmidt aus Baden-Württemberg, er wollte den Park "vor dem Chaos retten".


WebReporter: NewsTimer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Verkauf, eBay, Verwirrung, Spreepark
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Birkenstock verkauft nicht mehr bei Amazon
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2014 15:05 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Überschrift wird direkt im ersten Absatz widersprochen.
Kommentar ansehen
22.02.2014 15:57 Uhr von nachtstein_
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ersteigern - versteigern?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sizilien: Pfarrer segnet Smartphones für "positiven Gebrauch"
YouTube-Star bei Mutprobe fast erstickt: Kopf in Mikrowelle einbetoniert
Kalifornien: Reiche leisten sich Privatfeuerwehren wegen Waldbränden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?