22.02.14 14:30 Uhr
 3.652
 

Ukraine: Oberrabbiner von Kiew fordert Juden zur Flucht aus der Stadt auf

Aus Angst vor Gewalt gegen ukrainische Juden, bittet die jüdische Gemeinde unter Oberrabbiner Rabbi Moshe Reuven Azman in Kiew um israelische Hilfe und Schutz. Auch Edward Dolinsky, der Leiter der Dachorganisation für ukrainische Juden beschrieb die derzeitige Lage in Kiew als entsetzlich.

Rabbi Azman Maariv forderte deshalb seine Gemeindemitglieder auf, dass sie, wenn möglich, die Stadt und das Land verlassen sollten, um ihr Schicksal nicht herauszufordern. Mittlerweile sind viele Drohungen über bevorstehende Angriffe auf jüdische Einrichtungen der Stadt eingegangen.

Seit dem gestrigen Freitag haben die Demonstranten der Opposition die ukrainische Hauptstadt unter ihre vollständige Kontrolle genommen. Israels Außenminister Avigdor Lieberman beschäftigt sich nun mit der Sicherung der jüdischen Gemeinde in Kiew.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: benjaminx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stadt, Flucht, Juden, Kiew, Rabbiner
Quelle: www.haaretz.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Wie Politiker jetzt für mehr Sicherheit sorgen wollen
NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft kritisiert Erdogan
BKA präsentiert das Surface Web

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2014 14:30 Uhr von benjaminx
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Danke Herr Steinmeier und Frau Kanzlerin, dass sie so etwas wieder möglich gemacht haben. Andere hohe Politiker der EU, die an der Entfesselung der faschistischen Horden beteiligt waren, sind übrigens da mit eingeschlossen.
Kommentar ansehen
22.02.2014 14:33 Uhr von ILoveXenuuu
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
unfassbar was da abgeht..-.-
Kommentar ansehen
22.02.2014 14:42 Uhr von Darkness2013
 
+13 | -19
 
ANZEIGEN
Als hätten die Juden nicht schon genug gelitten.
Hoffe die bekommen hier in DE zuflucht, denn Lieber 10 Juden als auch nur ein Islamist.
Kommentar ansehen
22.02.2014 15:26 Uhr von Komikerr
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Kommt davon, wenn man Faschisten an die Macht putscht.

Ich würde den Rat des Rabbiners zu Herzen nehmen, denn Teile der urkainischen Bevölkerung waren schon vor 60 Jahren freudig in die SS eingetreten um neben Russen auch Juden abzuschlachten.
Viel geändert hat sich da nicht, wenn ich mir die SS Parolen der Terroristen auf den Maidan anhöre.
Kommentar ansehen
22.02.2014 16:03 Uhr von Lapis
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Das sind nur Provokateure des Janukowitsch Regimes.
Die aufrechten vom Westen bezahlten und aufgehetzten Demontranten und Freiheitskämpfen kämpfen für Frieden und Demokratie.

Die Ukrainer werden sich noch die alten Zeiten zurückwünschen.

Jetzt ist das Land zum demokratisch-kapitalistischen Ausplündern freigegeben.

Biogas aus Fracking, Biogenmais von Dupont, Shell und Monsanto warten schon.

Außerdem warten 30 Millionen Asylanten aus Afrika und Arabien in das schöne Land Ukraine aufgenommen zu werden.
Kommentar ansehen
22.02.2014 17:07 Uhr von bigX67
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ach lapis, beinah hätte ich deinem post zustimmen können und dann kommt <<<Außerdem warten 30 Millionen Asylanten aus Afrika und Arabien in das schöne Land Ukraine aufgenommen zu werden. >>>

*seuftzt*
Kommentar ansehen
23.02.2014 00:44 Uhr von xenonatal
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Hab ich was verpasst ? Was hat das denn dort jetzt mit den Juden zu tun ?? Vielleicht kann es mir ja jemand kurz verständlich machen ? Danke.
Kommentar ansehen
23.02.2014 13:00 Uhr von rachmann1
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Und wie immer Juden müssen alles ausbaden. ABER ich habe auch meine große Hoffnung dass SIE ALLE nach Deutschland kommen als eine wahre Bereicherung für die deutsche Kultur, Wirtschaft und religiöses Leben. Weil ich auch meine dass - Lieber 10 Juden als nur ein Islamist.
Kommentar ansehen
23.02.2014 21:16 Uhr von xenonatal
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Danke für die Minusse. Für eine Aufklärung seid ihr offensichtlich dann doch zu blöde.
Kommentar ansehen
23.02.2014 23:10 Uhr von egneGO
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch, Klitschko beschützt euch doch.
Kommentar ansehen
27.02.2014 11:03 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Xenonatal

Die Juden sind deswegeb vielleicht betroffen, da der Putsch starken Zuspruch und Unterstützung von Rechts bekam und da gehts nicht wie in Deutschland um maximal 1-2 % NPD sondern um teilweise recht gut organisierte Mächte, deswegen hat man Angst, dass solche Situationen aus dem Ruder laufen.

Meiner Meinung nach ist das von israelischer Seite mal wieser pure Heuchlerei, denn im Endeffekt wird bei einer VERMUTUNG von Gewalt gegen Juden wieder laut aufgeschrien im Westen und der Judenstaat Israel lässt seine Nachbarländer ausbluten und verfolgen ohne das viel darüber gesagt wird.
Kommentar ansehen
01.03.2014 15:34 Uhr von xenonatal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ PunkaDillyCircus

Danke für etwas Licht

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kultauto "Ente": Großes Fantreffen in Mechernich
Mit Fitness-Tracker nehmen Hunde und Katzen ab
Riesenerfolg für Ice Bucket Challenge: Gen für üble Nervenkrankheit ALS gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?