22.02.14 14:11 Uhr
 1.967
 

Island sagt "nein" zur EU

Vor vier Jahren hat der Inselstaat Island seinen Beitritt zur EU beantragt. Doch Island zieht diese Kandidatur jetzt wieder zurück.

Ein entsprechendes Gesetz hat die eurokritische Regierung von Island, die aus der Fortschrittspartei und der Unabhängigkeitspartei besteht, erarbeitet.

Eine Volksbefragung wird es nicht geben. In einer Umfrage im Mai 2013 waren 68 Prozent gegen einen Beitritt zur EU, im November lag die Quote immerhin noch bei 58 Prozent. Seit April 2013 ruhten die Beitrittsverhandlungen bereits.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Regierung, Island, EU-Beitritt, Verzicht, Kandidatur
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2014 14:14 Uhr von Samsara
 
+53 | -3
 
ANZEIGEN
Sehr gute Entscheidung, Island!
Kommentar ansehen
22.02.2014 14:15 Uhr von Borgir
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Alles richtig gemacht. Glückwunsch.
Kommentar ansehen
22.02.2014 15:13 Uhr von Nebelfrost
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
gratulation an island für diesen weisen schritt!
Kommentar ansehen
22.02.2014 15:19 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, das wird sich der EU Machtaparat aber nicht gefallen lassen. Island wird nun sicher mit Sanktionen zu rechnen haben und Isländern wird nun auch bestimmt der Weg ins EU-Ausland erschwert.

Wann merkt ihr endlich, dass die EU nur ihre eigenen Ziele verfolgt und einen Scheiss drum gibt, was in anderen Ländern abgeht...bestes Beispiel, die Zulassung von Genmais. Da sind wohl ein paar Gelder in den nötigen Taschen gelandet.
Kommentar ansehen
22.02.2014 15:22 Uhr von Komikerr
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
StarTrekWarsGate hat wohl leider recht, Island darf nun bestimmt massiven internationlen Druck bis hin zu Sanktionen erwarten
Kommentar ansehen
22.02.2014 15:33 Uhr von Karlchenfan
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Respekt,sich dem Druck der EU zu widersetzen,soviel Arsch in der Hose wünsche ich unseren Politclowns mal.
Nochmal,wenn sich Deutschland umdreht und der EU signalisiert,so nicht und schon gar nicht mit uns,dann ist ungefähr 30 Sekunden später Österreich mit dabei,nochmal ´ne Minute später Frankreich und auf dem Fusse England.
Das werden vielleicht ungemütliche 14 Tage für die Austretenden,aber dann bricht der Restzirkus zusammen und die in Brüssel stürzen sich alle die Selbstherrlichen vom Balkon.Das Beste,was passieren kann.Und dann könnte man endlich anfangen,das mal vernünftig aufzuziehen.Und zwar so,das man ein wirkliches Gleichgewicht zu Amerika,Rußland und Cheinaland hinbekommt.Zumal dann die Schweiz da dann mit eingebunden werden könnte.Einem Block aus diesen Ländern hat das Kasperletheater,welches sich jetzt EU schimpft nichts,aber auch gar nichts entgegen zu setzen.
Kommentar ansehen
22.02.2014 19:52 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja... Island ist immerhin 33 % der EWR... und ohne Island könnte das das Ende sein. (ich hab bis jetzt nur einzelne Chocoladen im lade gesehen die von Island stammen)
Kommentar ansehen
22.02.2014 20:22 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: ein paar Getränke auch, wenn ich mich richtig erinnere.
Kommentar ansehen
23.02.2014 03:25 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich lebe in Deutschland, gehe hier arbeiten und zahle meine Stuern damit feiste Politiker noch feister werden. Mit der Scheiss EU hab ich nichts am Hut, die verbietet doch immer nur alles, was nützlich ist und erlaubt das Unnütze, wie zb Genmais, keiner will ihn, aber EU bestimmt, wir brauchen ihn.

Wo ist also mein persönlicher Nutzen der EU, dass ich keinen Reisepass mehr brauche um in Europa zu verreisen?

Vor der EU ist man auch verreist, man lebte frei von Zwängen und Gurken waren noch so krumm, wie sie es sein wollten.

Und der EURO...das ist der größte Mist. Billiger ist nichts geworden und dass man jetzt nicht mehr umwechseln muss, hat früher auch keinen davon abgehalten Urlaub zu machen und da ich eh nur in die USA und nach Kanada reise, ist mir das eh Latte.

Kriege ich sonst wo in Europa Sozialleistungen wie in Deutschland? Nein. Deshalb kommen die ja alle hier hin. H4 auf Lebenszeit ohne was zu tun.

Deutschland ist eine einzige große Augsburger Puppenkiste, unsere Poliiker die Marionetten und wir sind das zahlende Publikum.
Kommentar ansehen
23.02.2014 20:53 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ unique2910

Schnuffi,die Frage war schon mal da,Antwort ist also so ziemlich die Gleiche.
Wir haben den sogenannten Mittelpunkt unserer Lebensinteressen hier (Job,Familie,Haus etc.)Warum sollte man also für so ein paar Halbgare Möchtegerngroße,oder besser gesagt C-Klasse Politiker in Brüssel,wo jede Partei ihre Unfähigen hinschickt,dies alles aufgeben?
Irgendwann treiben es die Herrschaften dort zu bunt,dann knallt das kurz und die Pfeifen werden abberufen und ein nicht ganz so idiotisch Veranlagter wird dahin geschickt.
In Deutschland hat die Bundesbirne das hoffähig gemacht und Tante Angie praktiziert das ja auch mit Erfolg seit Jahren,das Aussitzen.Warum sollen wir das anders machen?
Irgendwann nur ist das Ende der Fahnenstange erreicht,das werden auch die Knallerbsen in Brüssel irgendwann merken,wenn unten der Mob mit Fackeln und Mistgabeln vor der Tür steht.
Kommentar ansehen
24.02.2014 13:43 Uhr von aniko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich wieviel Unwissen und Hass gegen EU hier kundgegeben wird. Wenn unsere Politiker versagen, verweisen sie gleich, es sei wegen EU.
Mit Erfolg. Das Plebs ist dumm und somit beeinflussbar.
Ich wette hier im Forum weiss nicht mal die Haelfte,warum Island nein zu EU sagt. Vielleicht sollten Sie si ch mal informieren.

Klar, es wird in Bruessel auch viel unsinnige Entscheidung getroffen. Aber Weitaus mehr richtige,wichtige.
Kommentar ansehen
24.02.2014 19:39 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Isländer haben ihre Lektion aus der "Bankenkrise" gelernt. Wir sind zu so etwas nicht mehr fähig.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?