22.02.14 10:11 Uhr
 13.603
 

Mann hatte nur Einsen auf dem Ausbildungszeugnis - und ist heute doch arbeitslos

Dass ein gutes Zeugnis in der Schule nicht automatisch Erfolg im Leben bedeutet, darüber kann ein heute 33 Jahre alter Mann aus Herne berichten.

Dieser hatte auf seinem Berufsschulzeugnis in allen sieben Fächern eine Eins und wurde damit natürlich von seinem Ausbildungsbetrieb übernommen.

Doch der Betrieb ging nach einigen Jahren pleite und seitdem findet der Mann keinen neuen Job. "Seitdem bin ich arbeitslos. Ich habe 60 Bewerbungen geschrieben, ohne Erfolg. Da nützen mir auch meine guten Noten nichts", erklärt er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Zeugnis, Arbeitslos
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2014 10:22 Uhr von Marco Werner
 
+48 | -25
 
ANZEIGEN
Das Problem mit diesen Musterschülern ist,daß sie meist an einem doch sehr großen Ego leiden und ihre vermeindliche "Überlegenheit" auch gerne mal nach außen hin zeigen. Und genau das kommt bei vielen Arbeitgebern so gar nicht an.
Kommentar ansehen
22.02.2014 10:27 Uhr von Bratwurstdealer
 
+59 | -27
 
ANZEIGEN
Berufsschulzeugnisse sind so viel wert wie benutztes Klopapier. Das Niveau dort ist einfach unterirdisch.
Kommentar ansehen
22.02.2014 10:33 Uhr von Aggronaut
 
+54 | -4
 
ANZEIGEN
willkommen in der realität
Kommentar ansehen
22.02.2014 10:34 Uhr von blaupunkt123
 
+38 | -4
 
ANZEIGEN
Der Charakter ist halt auch entscheidend.

Wer weiß, ob er nicht bei jeder Bewerbung/Einstellungsgespräch damit angibt.

Und wenn er angeblich so gut ist, hätte er die Zeit schon lange nutzen können und mit einer Weiterbildung weitermachen.

Bei dem Zeugnis würde es ja sogar Förderungen für ein Studium geben.
Kommentar ansehen
22.02.2014 10:44 Uhr von Djerun
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
ein 10jahre altes ausbildungszeugnis interessiert doch keine sau
Kommentar ansehen
22.02.2014 11:02 Uhr von ThomasHambrecht
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Bei Bewerbern um 33 schaut kein Mensch mehr auf die Noten - sondern nur was in den letzten 10 Jahren getan wurde.
Da war er "nur" im Ausbildungsbetrieb - aber was hat er dort "besonderes" getan um sich jetzt zu qualifizieren? Offensichtlich nichts hervorhebendes, was ihn jetzt qualifiziert.
Kommentar ansehen
22.02.2014 11:10 Uhr von dagi
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
er wollte sicher ein angemessenes gehalt !! das kann er hier vergessen, auch mit dem zeugnis !!! ohne sprachkenntnisse schule und berufsabschluss hätte er schon arbeit !!!! für 4,30 euro !!!das wird gesucht !!!
Kommentar ansehen
22.02.2014 11:55 Uhr von tvpit
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Wäre er Rumäne, hätte er schon längst einen Job.

[ nachträglich editiert von tvpit ]
Kommentar ansehen
22.02.2014 12:23 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ich kann nur sagen der ist einfach zu blöd!
Kommentar ansehen
22.02.2014 12:45 Uhr von stimpfal
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Kein Chef möchte einen Angestellten, der bessere Zeugnisse als er hat oder schlauer als er selber ist.

Und die Frage ist ja, was er nach dem Ausbildungszeugnis für ein Arbeitszeugnis bekommen hat. Schließlich hat er ja nach der Ausbildung weiter im Ausbildungsbetrieb gearbeitet.

Und das Ausbildungszeugnis von der Berufsschule wird von Lehrern (Theoretikern) erstellt. Ob er dann in der Praxis von seinen Chefs und Kollegen auch so bewertet wurde, ist mehr als fraglich.

Das die Theorie weit von der Praxis abweicht, zeigen doch die Politiker und Gesetzesentscheider jeden Tag aufs Neue. Da ist das, was sich in der Theorie so toll anhört in der Praxis auch nur schwer oder nur unbefriedigend umsetzbar.

[ nachträglich editiert von stimpfal ]
Kommentar ansehen
22.02.2014 12:46 Uhr von majorpain
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ich sagen soll.

Ähm was sind heutzutage 60 Bewerbungen.
Kenne Leute die habe 150 Bewerbungen geschrieben okay diese waren über 50 aber haben was bekommen.
Kommentar ansehen
22.02.2014 13:10 Uhr von Seravan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
60 Bewerbungen.. pfffft issn witz. Im Schnitt sind 150 Bewerbungen nötig......
Kommentar ansehen
22.02.2014 13:17 Uhr von Brain.exe
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Der Mann ist 33, rechnen wir mal nach.

Schule aus mit 16 dann Ausbildung, 3 Jahre dann war er 19. Nach 5 Jahren ist der Laden dann Pleite dann war der gute Mann 24. Mach nach meiner Rechnung 9 Jahre Arbeitslosigkeit, und dann nur 60 Bewerbungen? Ja kein Wunder das er da nichts bekommt.

Sind wir mal gnädig und sagen er hat Abitur gemacht und war mit 19 mit der Schule fertig und hat dann die Ausbildung angefangen. Dann sind wir immernoch bei 6 Jahren Arbeitslosigkeit und nur 60 Bewerbungen.

Ich gehe Persönlich eher vom ersten Szenario aus.

9 Jahre keine Arbeit, 60 Bewerbungen. Mach ganze 6,5 Bewerbungen im JAHR und dann wundern das man nichts findet?

Warum frag ich mich. Das Amt Zahlt sogar die Bewerbungskosten.

Meine Meinung, dieser "Mann" will nicht Arbeiten und mach sich auf meine Kosten nen nettes Leben. Jetzt brauchte er mal ein bisschen Geld und rennt damit zur Bildzeitung.

Was ich von solchen "Menschen" halte darf ich hier leider nicht schreiben.
Kommentar ansehen
22.02.2014 13:22 Uhr von Mauzen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich bin so schlau, darum habe ich mich mit meinem Problem an die BILD gewandt."
Kommentar ansehen
22.02.2014 13:27 Uhr von olip1308
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was bringen einem haufenweise einsen im zeugnis wenn man
a, im praktischen eine totale pfeife ist und nur auswendig lernen kann und
b, wenn man menschlich überheblich ist und meint was besseres zu sein .......
Kommentar ansehen
22.02.2014 13:29 Uhr von Joker01
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
kein Wunder auch mit dieser saudämlichen Fresse
Kommentar ansehen
22.02.2014 13:44 Uhr von mia_wurscht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
bei den noten und im hinblick darauf, dass er ja schon berufserfahrung hat, hätter er ja mal über ne meister- oder technikerweiterbildung nachdenken können. kriegt man auch so um die 500 euro meisterbafög. aber so helle scheint er dann ja doch nicht zu sein...
Kommentar ansehen
22.02.2014 14:57 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und man beklagt sich über einen Mangel an Fachkräften und will diese aus dem Ausland holen. Man kann nur noch den Kopf schütteln.
Kommentar ansehen
22.02.2014 15:01 Uhr von Chris9988
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Intelligenz, Noten, Erfahrung, ...... alles Blödsinn.

Ich kann ihm erklären (wobei erklären ist da schon zu viel gesagt) wie er an ein Job kommt,
ganz einfach bei der Frage nach der Lohnvorstellung nicht über 6,-EUR Stundenlohn gehen, sonst kommen eh nur noch Fachkräfte aus Indien in Frage.

Er soll in die Politik wechseln, da wird jeder (auch der ohne Hirn oder mit gefakten Doktortiteln) mit über 9000,-EUR belohnt.
Kommentar ansehen
22.02.2014 15:50 Uhr von xlibellexx
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es sind nicht seine Noten , ich vermute sein Aussehen !

leider gehen heute , nicht nur nach den Noten oder zusätzlichen Ausbildungen , auch auf das aussehen wird geachtet , viele Betriebe , möchten schon eine Person die was herzeigt ! gewisse Vorstellungsgespräche scheitern deswegen , weil die Person nicht äusserlich in den Kriterien der Firma passt ......ist wirklich so
Kommentar ansehen
22.02.2014 16:04 Uhr von lopad
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was erwartet er denn?
Laut Quelle ist er KFZ Mechatroniker und von denen gibt es unzählige auf dem Markt.

Bei dem Zeugnis wäre ein Studium oder eine Meister bzw. Techniker Ausbildung eine sinnvolle Idee gewesen.

Einen Beruf zu lernen und dann die nächsten 50 Jahre nichts mehr machen zu müssen klappt halt heutzutage nicht mehr.
Entweder man bildet sich stetig weiter oder man bleibt irgendwann auf der Strecke. Shit happens.
Kommentar ansehen
22.02.2014 16:50 Uhr von turmfalke
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Früher hiess das Überqualifiziert und heute nach den langen Jahren Pause heisst es Bildungsfern. Ganz wie es den Herren in den Kram passt um eine gewisse Schicht zu erhalten wo man immer drauf hauen kann.Man nimmt dann eben "gebildete Ausländer" für die Arbeitsstellen,die sind noch billiger als die eigenen Landsleute, da klingelts in den Kassen. Es gibt keinen anderen Grund und irgendwie muß die Politik die Konzerne bei Laune halten sonst wandern sie aus. Immer weg mit dem Gesindel, in diesem Land gibt es genügend kluge Köpfe um diese Firmen zu ersetzen!
Kommentar ansehen
22.02.2014 17:56 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle kann man immerhin nachlesen, *welche* Ausbildung der Mann gemacht hat: Kfz-Mechatroniker. Da sollte es meines Wissens grundsätzlich nicht so schlecht aussehen.

In der Quelle kann man zudem lesen, dass er in seinem Ausbildungsbetrieb noch 5 Jahre gearbeitet hat. Selbst wenn ich davon ausgehe, dass er seine Ausbildung mit 20 begonnen hat (was eher spät wäre), dann wäre er somit mit 28 Jahren arbeitslos geworden und hätte innerhalb von knapp 5 Jahren 60 Bewerbungen geschrieben - also durchschnittlich in etwa eine pro Monat. Das finde ich jetzt nicht gerade viel.
Kommentar ansehen
22.02.2014 20:18 Uhr von SteveM45
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und Mietzi hatte nur 5en, und schreibt immer noch Unsin hier...
Kommentar ansehen
22.02.2014 20:25 Uhr von DaOsiris
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich reicht es nicht ein 1,0er Berufsschulzeugnis zu haben, man muss sich äusserlich dem gesellschaftlichen Ideal anpassen und bereit sein, für den Mindestlohn in einer 50km entfernten Arbeitsstätte zu arbeiten.

Das Leben besteht nicht nur aus Arbeit, wenn er sich ausbildungstechnisch / beruflich engagiert und um einen Arbeitsplatz bemüht hat, hat niemand in dieser Gesellschaft das Recht, ihm hier irgendwelche Vorwürfe zu machen.

Von mir aus kann er das ruhig angehen lassen, wenn ihn mit der Qualifikation niemand will ist das nicht sein Problem. Und ja, ich gehe selbst vollzeit arbeiten und komme gerne mit meinen Steuern für so jemanden auf.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals
Amy Schumer soll Barbie in Realverfilmung spielen: Es hagelt Beleidigungen
Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?