22.02.14 10:09 Uhr
 888
 

USA: Freigelassener Elch zeigte sich undankbar

Teil einer Studie für Wildtiere und Binnenfischerei in Maine (USA) war es, Elche zu fangen und zu markieren.

Mitarbeiter Wes Livingston hatte einen jungen Elch markiert und befreite das Tier anschließend, allerdings erntete er keinen Dank für seine Arbeit.

Anstatt die wiedergewonnene Freiheit zu genießen wandte sich die Elchdame dem Mann zu und warf ihn zu Boden. Seine Helmkamera filmte die nachfolgenden Attacken auf ihn. Er selbst nahm es eher gelassen und blieb auch unverletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Elch, Wildtier
Quelle: www.pressherald.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zürich: Mädchenname "J" abgelehnt - Ein Buchstabe ist zu wenig
Berlin: Eltern wehren sich gegen homosexuellen Kindergärtner
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.02.2014 10:24 Uhr von tutnix
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
tja der elch war eben der meinung das die befreiung das einsperren nicht aufwiegt und das völlig zurecht ;).

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme
Fußball: US-Reporter fragt Schweinsteiger, ob er mit Chicago nun die WM gewinnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?