21.02.14 19:26 Uhr
 170
 

Ukraine: Freilassung von Oppositionsführerin Julija Timoschenko zeichnet sich ab

In der Ukraine häufen sich die turbulenten Ereignisse, denn nachdem die Regierung und die Opposition nun ein Kompromisschreiben unterzeichnet haben, könnte es sogar auch eine Lösung für die inhaftierte Julija Timoschenko geben.

Offenbar bereitet das Parlament die Freilassung der Oppsoitionspolitikerin vor, die seit langer Zeit in Haft sitzt.

Bei einer dementsprechende Abstimmung gab es 310 Ja- und 54 Nein-Stimmen, danach skandierte man im Raum laut "Lasst Julija frei".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, Freilassung, Julija Timoschenko
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2014 19:56 Uhr von KobaltKobold
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
In der EU wird es nicht gerne gesehen, wenn korrupte Oligarchen hinter Gitter gesperrt werden - das ist uneuropäisch. In den Knast gehören nur Kiffer und Filesharer.
Kommentar ansehen
22.02.2014 09:09 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Timoschenko sitzt im Charkiw in Haft, dorthin ist wohl der Präsident gefohen, nach dem die Opposition nun die Hauptstadt Kiew kontrolliert.

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?