21.02.14 17:33 Uhr
 6.119
 

Nach Facebook-Übernahme: WhatsApp mit Nutzerschwund?

Einer Umfrage von "Apfelpage" zufolge haben sich 57 Prozent der WhatsApp-Nutzer dazu entschieden, nach Alternativen zu suchen. Der Rest will trotz eines mulmigen Gefühls mit der Handhabung der Daten durch Facebook beim weltweit größten Nachrichten-Dienst bleiben.

Für diejenigen, die nach einer Alternative Ausschau halten, gilt: Insbesondere Threema verzeichnet einen signifikanten Zulauf, 27 Prozent gaben an, den kostenpflichtigen Dienst als Nachfolger zu wählen.

Trotz der Ergebnisse in der Umfrage erwartet "Apfelpage" keinen signifikanten Nutzerschwund bei WhatsApp. Immerhin ist dies nach wie vor der größte Messenger. Wenn sich die Aufregung beruhigt hat, werden die meisten wieder zu WhatsApp zurückkehren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mycenter
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Übernahme, Nutzer, WhatsApp
Quelle: www.apfelpage.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2014 17:35 Uhr von tehace
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
lol und whatsapp war vorher der schutzheilige des datenschutzes oder was?

[ nachträglich editiert von tehace ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 17:45 Uhr von TeKILLA100101
 
+37 | -2
 
ANZEIGEN
am besten sind die schlaumeier, die auf facebook dazu aufrufen, jetzt whatsapp zu boykottieren und diese nachrichten auch noch von ihrem handy senden O-O
Kommentar ansehen
21.02.2014 17:53 Uhr von bomise
 
+14 | -15
 
ANZEIGEN
gelöscht! und endlich ruhe,ich hätte es schon früher machen sollen^^
Kommentar ansehen
21.02.2014 17:54 Uhr von Lucianus
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Das ist ausgesprochen Klug bei Facebook dazu aufzurufen, denn diese Art der Messanger leben von der Menge der Nutzer.
Facebook ist die beste Möglichkeit diesen Wechsel Möglichst vielen in Möglichst geringer Zeit zu verklickern.
Natürlich ist es nebenbei ziemlich Ironisch, was ich aber witzig finde, das Facebook selbst dazu genutzt wird, Facebook zu schaden ;-)

Bedauerlich ist nur das sich der letzte Absatz vermutlich bewahrheiten wird da es immer noch zu viele Dumme Nutzer gibt, die aufs Verrecken nicht einsehen wollen das WhatsApp Mist ist.

[ nachträglich editiert von Lucianus ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 18:05 Uhr von polyphem
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Spiegel Online meldet gerade, dass WhatsApp über Nacht seine Userzahlen um 200 000 User erweitern konnte: http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von polyphem ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 18:26 Uhr von Azureon
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Auf Facebook zum Boykott von WhatsApp aufzurufen ist sowas von grandios dumm, dass solchen Leuten eigentlich von einem Arzt geistiges Unvermögen bescheinigt gehört.
Kommentar ansehen
21.02.2014 18:31 Uhr von z3us-TM
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
gestern 2 heute 5 leute aus meiner liste weg von whatsapp.... mal schauen wo der weg hingeht..
Kommentar ansehen
21.02.2014 18:42 Uhr von Killing_Joke
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Am besten sind noch die Kommis das se jetzt alle Theerema nutzen weil das ja verschlüsselt blablabla

Genau
Weil ne App so verschlüsseln kann das NSA BND usw nicht mitlesen können.
Wie blauäugig kann mann sein.
Genauso wie die Anonymisierungstools für Pc.

Alles Augenwischerei und Geldmacherei.
Kommentar ansehen
21.02.2014 18:52 Uhr von bomise
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Azureon was daran dumm? im moment erreichst du 90% der weltbevölkerung auf der bekackten fb-seite^^
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:05 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Na ja, die Leute wissen, dass Facebook mit den Daten handelte. Vielleicht hatte WhatsApp da noch einen anderen Touch für die Nutzer.
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:25 Uhr von DerNik
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mich wundert es eher, dass vom Handelsblatt über Spiegel, Bild und zig anderen Medienvertretern massiv gegen Whats app geschrieben wird und enorm Werbung für Threema gemacht wird. Reine Selbstlosigkeit? Irgendwie ist mir das am ungeheuersten...

[ nachträglich editiert von DerNik ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:25 Uhr von nchcom
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@bomise

seit wann sind 1.1 Milliarden 90% der Weltbevölkerung?
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:33 Uhr von EyeOfTheDark
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nchcom

Google mal nach Hyperbel...
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:37 Uhr von TimeyPizza
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Killing_Joke
Wenn die NSA Verschlüsselungen leicht knacken könnte, müssten sie nicht Hersteller bezahlen um Schwachstellen in der Verschlüsselungsoftware einzubauen.

Nee nee, Verschlüsselung (ohne gezielte Schwachstellen) sollte momentan noch halbwegs sicher sein.
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:43 Uhr von ChrisXsb
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Leute warum habt ihr Angst vor der NSA?

Schon mal NSA in Deutschland gesehen? Ich nicht.

Die gehen mir am A*sch vorbei.

Glaubt ihr wirklich die NSA interessiert sich für euch? NEVER.

Schaut euch doch mal Hangouts von Google an, die wissen sowieso alles von euch.

[ nachträglich editiert von ChrisXsb ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:51 Uhr von Azureon
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ bomise: "Azureon was daran dumm? im moment erreichst du 90% der weltbevölkerung auf der bekackten fb-seite^^"

Lass mich überlegen..... auf einer Plattform zu einem Boykott aufzurufen gegen eine App, die von der Plattform gekauft wurde, die ich gerade benutze.... und dann auch noch mit Datenschutz argumentieren....
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:53 Uhr von bomise
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ne hat kein sinn...du raffst nicht was ich meine.....egal^^
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:58 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Ich weiß gar nicht was hr habt. Bei mir geht noch alles wie Vorgestern!
Kommentar ansehen
21.02.2014 20:11 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wenns was wird das alle hier das Threema dann nutzen bei mir wird das angeschafft, war ja schon so ne der Freund von Whatsapp aber nu hats Facebook gekauft, da will ichs nun wirklich losbekommen.
Kommentar ansehen
21.02.2014 21:04 Uhr von shadow#
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Soweit ich weiß gelten immer noch die gleichen Terms, egal wem Whatsapp jetzt gehört.
Dieser ganze Unsinn klingt wie eine Werbekampagne für die immer wieder angepriesene App "Threema" und genügend Deppen scheinen in ihrem blinden Aktionismus darauf reinzufallen.
Kommentar ansehen
21.02.2014 21:38 Uhr von alter.mann
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
die lemminge werden weiter folgen... leider.
Kommentar ansehen
21.02.2014 21:53 Uhr von Floppy77
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bin schon vor Monaten umgestiegen, leider sind andere da so zögerlich, dass man die App trotzdem noch brauchte.
Kommentar ansehen
21.02.2014 22:05 Uhr von Brain.exe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Lucianus und leute wie du sind dann die schlauen? Ja dann bin ich doch gerne der Dumme und habe weiter Kontakt mit meinen Mitmenschen anstatt mir einen Messenger zu Installieren den keiner benutzt.
Kommentar ansehen
21.02.2014 22:50 Uhr von Lucianus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Brain
Faszinierend wie dein gesamter Post zeigt das du dich nur angegriffen fühlst und und den Rest ignorierst.


WhatsApp an sich überträgt im klartext, verschlüsselt nichts und speichert alles. Soweit sind wir uns einig denke ich?!
Aber, es ist nun einmal der meist genutzte Messenger auf dem Markt, weswegen ihn sehr viele trotz dieser "Lücken" nutzen.
Eben um genau das zu haben, was du sagst, den Kontakt zu ihren Mitmenschen. Dieser würde sich aber auch über Messenger realisieren lassen die ein wenig mehr auf Verschlüsselung setzen.
Es müsste halt nur jeder einmal wechseln, oder sich einen zweiten Installieren.
Du hälst doch bei deiner Pin Eingabe auch das Tastenfeld mit der anderen Hand bedeckt, wenn jemand hinter dir steht. Du gibst dein Handy nicht wildfremden Menschen mit dem Kommentar das diese sich doch mal darauf umsehen sollten und du nutzt hier ein Synonym anstelle deines echten Namens, eben weil es nicht jeden etwas angeht.
Wieso, bitte ... stellst du (und auch andere) dich dann so quer deine Nachrichten mit einem Dienst zu verschicken der die Hand über den Pin und deinen Namen verschlüsselt hält?

Weil die NSA oder der BND trotzdem alles wissen? Kann sein, aber du hälst die Hand auch nicht wegen der NSA über das eingabe Feld, sondern wegen den weniger Hochprofessionellen aber durchaus fähigen Dieben und Betrügern. Und diesen machst du es erheblich schwerer.
Ob jetzt Threema, Telegram Messanger, surespot oder meinetwegen auch Chatsecure ist dabei ziemlich egal. Jeder wie er will, meinetwegen installiere ich mir die auch alle 4, wenn verschiedene Kontakte verschiedene nutzen wollen.

Ich möchte für mich, whatsapp nicht benutzen. Du möchtest es nutzen, würdest du dir denn für Kontakte die du haben willst, die aber WA aus genannten gründen nicht haben, einen zweiten Messanger installieren? Wenn ja, gibt es keinerlei Problem.

Nur zu behaupten, die ganze Datensicherheits "panik" ist lächerlich, und sich im gleichen Atemzug vehement zu weigern einen weiteren Messanger zusätzlich zu Installieren um den Kontakt zu halten, wenn man selbst unbedingt whatsapp behalten will, halte ich für Stur und Dumm. Ja.
Kommentar ansehen
22.02.2014 10:06 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr seid doch schon alle Internetkrank!

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?