21.02.14 16:51 Uhr
 750
 

Schweiz/Urteil: "Drecksasylant" gilt in der Schweiz nicht als Diskriminierung

In der Schweiz hat ein Polizist einen Algerier als einen "Drecksasylant" bezeichnet. Mit der Aussage kommt der Polizist ohne Strafe davon. Ein Bundesgericht des Landes hat geurteilt, dass diese Beleidigung keine Diskriminierung sei.

Um als Diskriminierung gewertet zu werden, würde laut dem Gericht der Bezug zu einer Rasse, Religion oder Ethnie fehlen. Andere Beschimpfungen wie "schwarze Sau" oder "Dreckjugo" würden dagegen als Diskriminierung gewertet.

Das Gericht äußerte weiter, dass Begriffe wie "Sau" oder "Dreck" im deutschen Sprachraum schon immer als eine Unmutsäußerung verbreitet sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Urteil, Beleidigung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2014 17:08 Uhr von CommanderRitchie
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
Aaahhhh ja... bin mal gespannt... theoretisch müßten sich ja jetzt der Zentralrat der Juden, die Zecke Friedmann, Islamisten, Integrations-Organisationen, Weltverbesserer und alle anderen Gutmensch-Radikalisten mit Feuereifer ein neues Betätigungsfeld in der Schweiz suchen !!

Fakt ist:
Die Schweiz hat es Richtig gemacht !!
Deutchland ist im Zuge der EU längst zur Bananenrepublik mutiert !!
Die EU ist die Institution der Diktatur für demokratische Nationen in Europa !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 17:10 Uhr von tutnix
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
drecksbulle ist demnach auch keine beleidigung für polizisten in der schweiz. tja die tür schwingt immer zurück ;).
Kommentar ansehen
21.02.2014 17:20 Uhr von artefaktum
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@tutnix

"drecksbulle ist demnach auch keine beleidigung für polizisten in der schweiz. tja die tür schwingt immer zurück ;)."

War auch mein Gedanke. Wenn man es in die eine Richtung nicht bedenklich findet muss das auch in die andere Richtung gelten.
Kommentar ansehen
21.02.2014 17:28 Uhr von shadow#
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Da scheinen ja alle dezent einen an der Murmel zu haben...

Ja, „Sauausländer“ oder „Dreckasylant“ sind keine Rassendiskriminierung, weshalb ich nicht verstehe, wieso der Polizist überhaupt erst deswegen verurteilt wurde.

Eine Beleidigung und ein "Angriff auf die Menschenwürde" ist es aber sehr wohl, und zwar auf die desjenigen der da beleidigt wurde, weshalb nicht nur der Titel in der Quelle komplett daneben ist sondern auch die Schweizer Justiz, sofern nicht noch eine Verurteilung wegen Beleidigung nachkommt. Der zeitliche Ablauf legt aber eine gezielte Verschleppung über Verjährungsfristen hinweg nahe...

Ungeachtet dessen ist jemand der sich, noch dazu vor Schaulustigen, zu solchen Aussagen hinreißen läßt und "mehr oder weniger primitive fremdenfeindlich motivierte Ehrverletzungen" gerichtlich attestiert bekommt, für den Polizeidienst nicht nur "mehr oder weniger" sondern ganz und gar ungeeignet.
Kommentar ansehen
21.02.2014 18:53 Uhr von hochbegabt
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Carnap.

Bist du gegen eine Mauer gelaufen??????
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:06 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@tutnix

"drecksbulle" bezeichnet aber einen bestimmte Gruppe Menschen. Von daher wohl schon eine Beleidigung die strafbar ist.
Kommentar ansehen
22.02.2014 00:09 Uhr von Dazzle23
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Carnap, dass der "Titanic"-Beitrag blanke Satire ist, hast du in deinem Wahn nicht so schnell gemerkt, oder? Hilfe.
@Jasmin-M., wie man hier schon richtig erkannte, ist es eine Beleidigung, aber keine rassistische Diskriminierung. Geh lesen!
Sind denn hier nur noch Dunkelkerzen unterwegs?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?