21.02.14 16:56 Uhr
 4.204
 

Wissenschaftler ist sich sicher Beweise für außerirdisches Leben gefunden zu haben

Auf einem UFO Kongress hat der frühere NASA-Astrobiologe Dr. Richard Hoover wieder Beweise vorgelegt, die die Existenz von außerirdischem Leben beweisen sollen.

Er und sein Wissenschaftlerteam haben angeblich in außerirdischen Meteoriten Strukturen entdeckt, die angeblich fossile Mikroorganismen sein sollen.

Irdische Kontamination schließen die Wissenschaftler definitiv aus. Außerdem warf er der NASA wieder vor, Fossilien auf dem Mars gezielt zu zerstören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, NASA, Mars, Wissenschaftler, Alien
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2014 16:57 Uhr von Borgir
 
+18 | -19
 
ANZEIGEN
Bei "UFO-Kongress" aufgehört zu lesen.
Kommentar ansehen
21.02.2014 17:11 Uhr von Destkal
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
quelle gesehen und gar nicht erst angefangen zu lesen.
Kommentar ansehen
21.02.2014 17:17 Uhr von hochbegabt
 
+5 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2014 18:45 Uhr von Humpelstilzchen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hier hat doch wohl niemand Vorurteile?
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:01 Uhr von Graf_Kox
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Hochbegabt:

Ja deswegen sind auch die renommiertesten Unis in Amerika. Die erste produktive Kernfusion fand auch kürzlich in den Staaten statt. Aber wenn man keine Ahnung hat kommt pauschale Amerika Kritik natürlich immer gut.

Zur News:

1. UFO Kongress ^^

2. Warum sollte die NASA gezielt etwas zerstören? Wenn sie dort was fanden wäre dass DIE Sensation und würde die Finanzierung der NASA lange absichern.
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:16 Uhr von hellboy13
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
wieder der Ufo Schwachsinn ,die sollten sich lieber mal
mit Muspell /Sur/ Naglfar beschäftigen.
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:41 Uhr von TimeyPizza
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ah, genau wie die Bakterien die sich dann als irdische herausgestellt haben, oder diese Organismen die angeblich Arsen verwerten konnten, und sich das nachher als schlampige Arbeit herausgestellt hat.

Und selbst wenn die NASA Fossilien auf dem Mars zerstört... erstens, wie soll man sonst dahinter kommen das es Fossilien sind, wenn man da nicht rein guckt? Und zweitens, wenn es da Fossilien gibt, werden es wohl weit mehr als 5 sein :D
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:54 Uhr von Azureon
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habs geahnt und ich Vollpfosten klick auch noch die News an.... >.>
Kommentar ansehen
21.02.2014 20:13 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar Nasa zerstört Fosilien^^ das wäre für der Fund, das die mehr Geld bekommen dort schneller mit Menschen hin zu kommen^^
Kommentar ansehen
21.02.2014 21:11 Uhr von JoernS_85
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Da fände ich eine abgewandelte Variante von Dan Brown´s Meteor wahrscheinlicher *** VORSICHT SPOILER ***


In Meteor fälscht die NASA sehr aufwendig einen Meteor mit eingeschlossenen Riesenkäfern, um sich die Finanzierung zu sichern und Sparplänen zu entkommen.
Kommentar ansehen
21.02.2014 21:53 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
heutzutage darf sich ja offenbar jede dahergelaufene hohlbratze als wissenschaftler bezeichnen. bevor man die these aufwirft, die NASA würde absichtlich fossilien auf dem mars zerstören, sollte man sich erstmal lieber die frage stellen, aus welchem grund die NASA das tun sollte. mir fällt kein plausibler grund dafür ein.
Kommentar ansehen
21.02.2014 22:17 Uhr von Klugbeutel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Nasa sendet Roboter zum Mars der nach Anzeichen vom Leben sucht um diese zu zestören.
Absolut logisch.
Kommentar ansehen
21.02.2014 22:32 Uhr von Karlchenfan
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Warum ist der Vogel wohl ehemaliger NASA Astrobiologe ?

Sich aus dem Fenster lehnen und ihr seit alle Scheiße brüllen,kann man natürlich machen,wenn die einen nicht mehr mitspielen lassen,die Behauptung an sich macht es allein aber nicht unbedingt wahrscheinlicher.

Wenn die Rover da oben auch nur so etwas wie eine Muschel oder einen ählichen Nachweis von zumindest ehemaligem Leben finden würden,bräuchte sich der NASA Chef nicht mehr im Geringsten um seinen Haushalt der nächsten Jahre sorgen.
Kommentar ansehen
22.02.2014 01:31 Uhr von ms1889
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
jo und ich bin der anton aus tirol...

dieser artikel ist so idotisch, denn er beschreibt etwas was man NOCH NICHT beweisen kann.
Kommentar ansehen
22.02.2014 08:54 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hoffe ich habe mich da nicht verlesen.
Einen "außerirdischen Meteoriten".
Kommentar ansehen
22.02.2014 11:33 Uhr von Boron2011
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"... haben angeblich in außerirdischen Meteoriten Strukturen entdeckt ..."

Wäre ja auch schlimm, wenn es die hier heimischen inländischen Meteoriten gewesen wären ;-)

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]
Kommentar ansehen
22.02.2014 14:23 Uhr von Frekos
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Graf_Kox:

Um Massenpanik zu verhindern.

Sämtliche (Lehr)bücher,Religionen,Weltveranschaulichung würde innert Stunden Menschenleben fordern.
Kommentar ansehen
22.02.2014 14:26 Uhr von Frekos
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sämtliche (Lehr)bücher,Religionen,Weltveranschaulichung wären Null und Nichtig -
daraus resultierend würde es innert Stunden Menschenleben fordern.

@Admins: Repariert endlich die schei** Kommentarfunktion!

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?