21.02.14 16:42 Uhr
 110
 

Royal Bank of Scotland will 30.000 Stellen kürzen

Die Royal Bank of Scotland wird insgesamt 30.000 Mitarbeiter entlassen. Vor allen Dingen soll die Investment-Sparte der Bank von den Entlassungen betroffen sein.

Zuletzt wurde die Bank mit insgesamt 55 Milliarden Euro aus Steuergeldern vor der Pleite gerettet. Die britische Regierung hat seither die Kontrolle über 81 Prozent der Anteile.

Die Royal Bank of Scotland beschäftigt derzeit etwa 120.000 Mitarbeiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Royal Bank of Scotland, Bank of Scotland
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?