21.02.14 14:43 Uhr
 2.385
 

Kinderporno-Debatte: Pädophilie ist laut Psychiatrie-Experten nicht "heilbar"

In Regensburg gibt es an der Universität eine Anlaufstelle für Pädophile, die Hilfe suchen. Michael Osterheider ist Professor für Forensische Psychiatrie an der Universität Regensburg.

Der Leiter des Präventivprogramms sagt im Zuge der aktuellen Kinderporno-Debatte, dass es sich dabei um eine Körperschema-Orientierungsstörung handelt, die man nicht "heilen" könne. In seiner Anlaufstelle für Pädophile werde den Betroffenen allerdings beigebracht, wie sie nicht übergriffig werden und ihre Krankheit kontrollieren können.

In der Regensburger Anlaufstelle suchen dabei verschiedenste Pädophile Hilfe: Da sei alles dabei, vom Hartz-IV-Empfänger bis zum Vorstandsvorsitzenden eines Dax-Unternehmens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Debatte, Kinderporno, Psychiatrie, Pädophilie
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2014 14:49 Uhr von Destkal
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
ich glaube auch nicht dass fetische / sexelle neigungen änder- bzw. heilbar sind.
Kommentar ansehen
21.02.2014 14:49 Uhr von jonnyhartz
 
+10 | -56
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2014 15:10 Uhr von tutnix
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
@BrillenPutzTuch

das behaupten und glauben nur noch verwirrte ;).
Kommentar ansehen
21.02.2014 15:15 Uhr von Azureon
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
@ Schlottentieftaucher:

Ich glaube kaum, dass sich ein pädophiler Mensch bewusst aussucht, dass er auf Kinder steht. Daher ist ein Wegsperren kategorisch falsch. Wenn man danach geht, dass Menschen von ihrem Verhalten her nicht in das Weltbild der Allgemeinheit passen, müsste man die halbe Welt wegsperren.

Ein pauschaler Ausschluss bringt überhaupt nichts. Es müssen Methoden entwickelt werden, wie mit dieser Form der sexuellen Orientierung umgegangen werden kann, ohne dass auch nur ein Kind dabei zu schaden kommt. Und damit das überhaupt effektiv entwickelt werden kann, helfen dumme Stammtischparolen überhaupt nichts. Die wenigsten pädophilen Menschen trauen sich garnicht erst Hilfe zu suchen, eben weil das Bild in der Gesellschaft verheerend ist.

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 15:17 Uhr von Borgir
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Ach, kommen die Herren und Damen "Experten" jetzt auch mal auf die Idee, dass eine Neigung, ein Trieb nicht therapierbar ist. Das hat mal lange gedauert.
Kommentar ansehen
21.02.2014 16:07 Uhr von syndikatM
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2014 16:16 Uhr von Biertrinker
 
+3 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2014 16:24 Uhr von LhJ
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
dieser Experte sagt sogar "Es gibt auch keine pädophilen Frauen."

Ich wette dagegen. Interessant finde ich auch das Wort "Störung" im Zusammenhang mit der Pädophilen Neigung. Wer genau hat jetzt festgelegt, das dies eine Störung ist? Gott?
Mit dem Leiter einer Therapieorganisation ein Interview zu halten um ein neutrales Bild von der Sache zu erhalten ist so sinnvoll wie sich mit der Kirche über praktische Wissenschaften zu unterhalten.
Kommentar ansehen
21.02.2014 16:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2014 16:32 Uhr von xarxes
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
Pädophile kannst du, für deren sexuelle Neigung nicht ansperren und heilen, daher gibt es nur eine vernünftige und humane Lösung.
Man muss diesen Leuten beibringen, wie sie damit umgehen müssen und das ist möglich.
Kommentar ansehen
21.02.2014 16:56 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Und das weiß der "Experte", ohne zu wissen um was für Bilder es sich handelt, und vor allem ohne mit Edathy ein Gespräch geführt zu haben?

Psychiatrische Ferndiagnosen?!
Kommentar ansehen
21.02.2014 17:37 Uhr von Brain.exe
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Thomas Hambrecht, gefährlich sind die Leute? Wieso denn? Nur wegen einer Neigung kommt keiner zu schaden.

BastB ich behaupte mal das eine viel grössere Zahl nicht Pädophiler Menschen gibt die viel gefährlicher sind, warum muss man diese nicht überwachen? Jeder Mensch ist gefährlich. Das ist einfach die Natur des Menschen.

Pädophilie ist nicht heilbar einfach weil es Sexuelle Neigung ist. Daran ist nichts verwerflich solange niemand zu schaden kommt.

Zu behaupten alle Pädophilen sind Kinderfi**er ist genauso dämlich wie jedes andere vorurteil.
Ein Paar wenige sind schlecht, genau wie überall ob nun bei Ausländern oder sonstwas.
Aber um das zu begreifen müsste man ja mal über den Tellerrand schauen.
Kommentar ansehen
21.02.2014 17:38 Uhr von mayan999
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Kann gut sein. Alkoholismus ist ja auch nicht "richtig" heilbar...

Dennoch hoffe ich das die betroffenen ein bewusstes leben leben können !
Kommentar ansehen
21.02.2014 17:44 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2014 18:23 Uhr von jabba the hutt
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
>> 8.000.000
>> 1% der Bevölkerung ist Pädophil.

Da bin ich aber heilfroh daß junge Paare in Deutschland wieder mehr Kinder kriegen und wir die 800 Mio Marke geknackt haben.:)

Macht unsere Regierung also doch was richtig!

SNCR
Kommentar ansehen
21.02.2014 18:51 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Ups, eine Null zu viel. Hast recht. Naja, dann doch alle hinrichten. Todesstrafe für Kinderschänder und alle, die es werden wollen.
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:11 Uhr von Schmollschwund
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
So was ähnliches hatte ich heute morgen auf GMX gelesen. Was mich daran besonders störte:

Zitat:" (..) pädophil. Das heißt, sie empfinden das kindliche Körperschema als sexuell erregend. Die Betroffenen suchen sich das nicht aus. Pädophilie ist eine Störung, die sich bereits im Jugendalter entwickelt. Das Problem: Sie ist nicht heilbar."

So. Und nun tauscht mal das pädophil/kindlich mit hetero, schwul oder lesbisch. Natürlich mit den passenden Körperschemas....

http://www.gmx.net/...

[ nachträglich editiert von Schmollschwund ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:18 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ZukunftEnterprise
--------------------
Ich brauch ja jetzt nicht zu fragen, wie es gestern auf Beta-Alpha-3-Omannoman gewesen war?
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:38 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"60 Prozent der Täter, die Kinder missbrauchen, sind nicht pädophil." (Osterheider)
Kommentar ansehen
21.02.2014 19:56 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zu meinem Post: 21.02.2014 19:11 Uhr

bitte das Wort "störte" gegen "irritierte" tauschen.

Da fiel mir vorhin wohl kein anderes Wort ein...naja.
Kommentar ansehen
21.02.2014 20:02 Uhr von ZukunftEnterprise
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@Sag_mir_Quando_sag

Auch die Täter sind Pädophilen, sag mal gehts noch. Was für ein falsche Aussage machst du (das was du machst ist manipulation). Oh manipulation machen ja Kinderschutzbund, das die Kinder dümmer werden und nicht mehr die natürliche Fähigkeiten mehr haben. Manipulation ist auch die Geschichte und die Bibel (das will ja keiner wissen, weil die eh schon verdummt worden sind).

Viel Spaß noch imn euren armseeliges Leben.
Kommentar ansehen
21.02.2014 20:24 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ZukunftEnterprise
Nicht ich habe die Aussage gemacht, sondern ich habe aus der Quelle zitiert. In der Quelle sind auch die Zusammenhänge besser erklärt.
Ich habe das Zitat deshalb gepostet, weil es deutlich macht, daß es noch andere Motive - jenseits des beschriebenen "Schemas" - für Kindesmißbrauch gibt.
"(...) was du machst ist manipulation" (ZukunftEnterprise) Ich manipuliere überhaupt nicht. Ich zitiere nur.
" (...) das die Kinder dümmer werden und nicht mehr die natürliche Fähigkeiten mehr haben." (ZukunftEnterprise)
Naja, darüber kann man verschiedener Meinung sein. Aber das Zitat sollte eigentlich zum Nachdenken anregen, da ja die landläufige Meinung ist: Jeder Kindesmißbrauch ist pädophilieverursacht. In der Quelle steht, warum dies nicht so ist. Es wird nämlich zwischen sexueller Ursächlichkeit und anderer Ursächlichkeit (siehe Quelle - einfach anklicken) unterschieden.

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 20:31 Uhr von keineahnung13
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die noch nix gemacht haben, dann sollte man den helfen das da nix passiert.

Nur wenn die was gemacht haben und sogar Tote gibt, bin ich für die schlimmsten Folterstrafen bis die irgendwann nach Jahren tot sind.
Kommentar ansehen
21.02.2014 22:59 Uhr von Djerun
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
die meisten hier begreifen nicht, das man sich diese neigung nicht aussucht, wie die lieblingsfarbe oä.
Kommentar ansehen
22.02.2014 00:30 Uhr von Luelli
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Edathy, du alter Schrubbelpeter, was meinst du denn dazu?

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?