21.02.14 13:20 Uhr
 1.672
 

Piratenpartei: Systemadministratoren sind in Streik getreten

Eine Europawahlkandidatin der Piratenpartei hatte versucht, einen Molotow-Cocktail auf die russische Botschaft in Berlin zu werfen, woraufhin es zu kritischen Debatten innerhalb der Partei kam.

Die Piraten sind für Gewaltfreiheit und sehen sich durch den Vorstand der Partei im Stich gelassen, die den Vorfall nicht genügend kritisierten. Deshalb sind nun die Systemadministratoren und Mitarbeiter der Verwaltung der Partei in einen Streik getreten.

"Wir hatten einen Deal: Wir halten euch den Rücken frei von Verwaltungskram und ihr macht gute Politik. Dieser Deal wurde einseitig gekündigt", schreiben sie auf ihrer Seite und fordern den Parteivorstand auf, sich wieder auf die "ursprünglichen Ziele" zu besinnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streik, Piratenpartei, Molotowcocktail
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2014 13:25 Uhr von One of three
 
+17 | -6
 
ANZEIGEN
Einfach in Russland aussetzen und Putin eine SMS schicken, der Rest erledigt sich von alleine ...

Edit:
Die schwachköpfige Möchtegernbrandstifterin natürlich ...

[ nachträglich editiert von One of three ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 13:41 Uhr von rowdy353
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist wichtig und auch sehr richtig das es Menschen gibt die sich äußern,ader es muß immer darauf geachtet werden wie. Es macht überhaupt keinen Sinn den Vulkan noch mehr aufzusuchen.

[ nachträglich editiert von rowdy353 ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 13:46 Uhr von GroundHound
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.02.2014 14:17 Uhr von SpiritOfMatrix
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Indoktrination ist überall zu finden! So kann ein "Guter" zum bösen werden. Das schlimme: "die wissen es noch nicht mal"! Dazu braucht man nur die falschen "Freunde". Mehr sag ich dazu nicht....

[ nachträglich editiert von SpiritOfMatrix ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 16:33 Uhr von neisi
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die Piraten wurden auch von Systemadministratoren gegründet, also Leuten die Ahnung von Technik haben und eben keine Politiker.
Dann kamen die "Ich will alles gratis Typen" und haben alles kaputt gemacht...
Kommentar ansehen
21.02.2014 21:00 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Zeigen die Piraten jetzt ihr wahres Gesicht?
Kommentar ansehen
21.02.2014 21:00 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Was sind denn die ursprünglichen Ziele?
Alles muss umsonst sein, frei verfügbar und keiner verlangt für nichts Geld?
Kommentar ansehen
21.02.2014 22:33 Uhr von XFlipX
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Man muss sich das vorstellen, die Kandidatin der dt. Piraten ( A. Helm) für das Europaparlarment enblödet sich in Dresden mit dreckigster Opferverhöhnung und bekommt dann innerhalb der Partei von den bekannten Antifa-Deppen...Höfinghoff (berl. Senatsabgeord. der Piraten) und Co. noch Beifall...

Die linksextremen Idioten, innerhalb der Partei, richten diese zu Grunde...nagut, stören muss einen das nicht. Wer mit der linksextremen Antifa ins Bett geht...hat fertig.

XFlipX

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Vural Öger geht in die Privatinsolvenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?