21.02.14 12:46 Uhr
 302
 

Homosexuelle: Bernie Ecclestone "komplett einer Meinung" mit Wladimir Putin

In Sachen Anti-Homosexuellen-Politik ist der Formel-Eins-Manager Bernie Ecclestone laut eigener Angabe "komplett einer Meinung" mit Wladimir Putin.

Der Kreml-Chef sei ja nicht gegen Homosexuelle an sich, nur unter 18-Jährige sollten von diesen Dingen nichts hören.

Zudem sei die Mehrheit der Weltbevölkerung ebenfalls dieser Ansicht, so der 83-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Wladimir Putin, Meinung, Bernie Ecclestone, Homosexuelle
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump
Berlin: Angela Merkel empfängt Wladimir Putin erstmals seit Ukraine-Krise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2014 12:56 Uhr von hochbegabt
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Stimmt, was er sagt.
Kommentar ansehen
21.02.2014 13:02 Uhr von atrocity
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Homosexualität ist, entgegen des namens eben keine Sexuelle Praktik sondern in erster Linie eine Art der Partnerschaft. Das hat etwas mit Liebe und Zuneigung zu tun. Und dass dies nicht nur zwischen Mann und Frau möglich ist, ja, das sollten auch kleine Kinder schon erzählt bekommen.
Kommentar ansehen
21.02.2014 13:05 Uhr von hochbegabt
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Das ist keine Partnerschaft, sondern eine sexuelle Abart, von denen Kinder nichts wissen müssen.
Kommentar ansehen
21.02.2014 13:47 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@hochbegabt


Du bist echt süß :-) So richtig schön homophob. Deinen Browserverlauf würde ich gerne mal sehen....
Kommentar ansehen
02.03.2014 14:14 Uhr von CoffeMaker
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"Homosexualität ist, entgegen des namens eben keine Sexuelle Praktik sondern in erster Linie eine Art der Partnerschaft. Das hat etwas mit Liebe und Zuneigung zu tun. "

Das ist richtig großer Schwachsinn. Keine Ahnung wer solch einen Mist verbreitet. Wenn das stimmen sollte wieso nehmen sich Heteros keine gleichgeschlechtliche Partner und Homos keine andersgeschlechtliche Partner? Richtig weil die Sexualität bei der Partnerwahl eine wichtige Rolle spielen.

Mit der Rechtfertigung "Liebe und Zuneigung" versucht man bei Homosexualität nur den Fehler der Natur zu kaschieren damit diese Menschen anerkannt werden und nicht irgendwie verspottet oder diskriminert werden für ihre Andersartigkeit.

Aber objektiv betrachtet liegt bei Homosexualität der gleiche Defekt vor wie bei Sodomie,,Pedofilie,Nekrophilie und was es noch so gibt. Dies wird man allerdings nicht zugeben da es dann den Anschein haben würde das Homosexualität genauso krank ist wie zb. Sodomie.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump
Berlin: Angela Merkel empfängt Wladimir Putin erstmals seit Ukraine-Krise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?