21.02.14 12:18 Uhr
 625
 

Olympia: Beim deutschen Dopingfall handelt es sich wohl um Evi Sachenbacher-Stehle

Die deutschen Athleten haben bei Olympia einen Dopingfall, der Name wurde bisher jedoch geheimgehalten (ShortNews berichtete).

Laut Informationen der dpa handelt es sich dabei um Evi Sachenbacher-Stehle, bei der die A-Probe verdächtig war.

Die B-Probe der Biathletin wird noch am heutigen Freitag geöffnet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Doping, Evi Sachenbacher-Stehle
Quelle: derstandard.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2014 12:24 Uhr von Sascha B
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn sie tatsächlich gedopt war, hat sie sich aber - dafür, dass sie früher mal eine professionelle Langläuferin war - verhältnismäßig langsam über die Loipe bewegt.
Kommentar ansehen
21.02.2014 12:36 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sascha B:

Da sieht man, dass die anderen dann offensichtlich besseres Doping.....ich meine Training hatten... ;-)


Erst mal abwarten, aber als es heute morgen hieß, dass jemand vom Ski-Team gedopt war, grübelte ich auch zuerst über die Leistungen unserer Langläufer und Biathleten...

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 13:21 Uhr von One of three
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Abwarten.

Der festgestellte Wirkstoff muss nicht zwangsläufig als Doping gewertet werden, es kommt auf die B-Probe an. Wurde eben so im TV beschrieben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?