21.02.14 11:59 Uhr
 472
 

Niederlande: Hobby-Chemiker bastelte Senfgas in seinem Keller

Die zuständige Staatsanwaltschaft in Ede teilte am gestrigen Donnerstag mit, dass man im letzten Oktober in einem Kellerraum in einem Hochhaus Senfgas gefunden hat. Wie sich jetzt herausstellte, wurde der Giftstoff vom Mieter selbst hergestellt.

Der Mieter war ein pensionierter Chemie-Lehrer. Er hatte seiner Familien eine Notiz hinterlassen, worin er seine Angehörigen über sein ungewöhnliches Hobby informierte, und wie man die Chemikalien gefahrlos entsorgen könne.

Bei der Durchsuchung von Wohnung und Kellerraum entdeckte die Polizei 56 Chemikalien, darunter auch das illegale Senfgas. Der Mann hatte die Stoffe selbst eingekauft, gelagert und weiter verarbeitet, Über die Gefahr dahinter war er sich zwar bewusst, aber das Hobby war außer Kontrolle geraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Niederlande, Lehrer, Keller, Hobby, Senfgas, Chemiker
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2014 12:29 Uhr von PrinzAufLinse
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Heisenberg 2.0
Kommentar ansehen
21.02.2014 13:00 Uhr von Heidi.B
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte erwähnen, das der pensionierte Chemiker eine Woche vorher verstorben war. Solche Experimente mitten in einem Wohngebiet zu machen ist mehr als fahrlässig.

http://www.rtlxl.nl/...!/rtl-nieuws-132237/74e41228-e872-3f85-8458-2db3b858a9d1

(ab 7:30)

[ nachträglich editiert von Heidi.B ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 13:05 Uhr von Heidi.B
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der Link war wohl zu lang?

http://goo.gl/...
Kommentar ansehen
21.02.2014 13:22 Uhr von ar1234
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es kommen wesentlich mehr Leute durch das Hobby "Sportwagen" ums Leben als durch das Hobby "Chemie".

Während man die Verkehrsunfälle aufgrund der Masse kaum noch erzählt, wird über jeden einzelnen Vorfall in der weit verbreiteten Hobbychemie ausführlichst berichtet und sich drüber aufgeregt. Dennoch ist der letzte Bericht über einen Vorfall mit Verletzungen oder Todesfällen schon sehr, sehr lange her.

Warum also hat man so viel Verständnis für die durch Raserei mit schnellen Autos verursachten Todesfälle, aber flucht so über die Hobbychemie, obwohl da fast nie was passiert?

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 14:50 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Weil bei einem Sportwagencrash meist wesentlich weniger Menschen unmittelbar gefährdet sind,als wenn in einem Hochhaus ein Glas Senfgas seine Wirkung tut?
Wickelt sich so ein Tiefluggerät um ´nen Baum,sind zumeist nur die Insassen hinüber,geht das Senfgas im Hochhause um,ist dort auf Schlag mit Opfern im zweistelligen Bereich-mindestens - zu rechnen,wenn das Glas zum Abend runterfällt,dann hat man auch dreistellig Leichen abzufahren.Diese Tatsache spricht doch dafür,solche Meldungen zu veröffentlichen.
Vergleichbar Autounfall mit Flugzeugabsturz.Da ist auch sofort eine Meldung in der Presse,zerlegter Straßenrenner ist eher Klasse Randnotiz,was soll man solchen Idioten im Nachhinein noch für eine Bühne bieten.
Und was ist das für ´ne hirnlose Herangehensweise an diesen Veröffentlichungsfall?Wenn der Dr.Mabuse in seinem Hobbykeller Senfgas produziert (warum machte er das?Weil er ´s konnte?So ein Flachkopf),in einem Wohnhaus mit was weiß ich wie vielen Partien,dann ist der nur völlig behämmert gewesen,ein Unachtsamkeit,ein falscher Handgriff,einmal nicht richtig hinschauen,wem ist das bei seinem Hobby nicht schon mal passiert,nur dieser Spinner hätte mit seinem Gepansche getötet,und nicht nur sich selber.Hast du Held eigentlich einen Plan davon,welche geringe Menge von dem Dreckszeuch absolut letal ist?Und selbst,wenn es den Opfern nicht die Lungen verbrennt,dann treten Körperschäden auf,die übelst schlecht heilen,von erhöhter Krebsgefahr gar nicht zu sprechen.Und das ist keine Katastrophenmeldung wert?Geh mal wieder hinter deinen Mond zurück.
Kommentar ansehen
21.02.2014 16:15 Uhr von ar1234
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tatsächlich werden oft genug nicht nur die Sportwagenfahrer selbst geschädigt, sonern auch die armen Pechvögel, die zum falschen Zeitpunkt in deren Nähe sind. Nicht selten gehen ganze Familien drauf, weil mal wieder ein anderer die 180er Marke knacken musste.

Ja, die meisten Unfälle kommen durch schwarze Schafe zustande. Ebenso ists bei der Hobbychemie. Jedoch regt man sich eben vor allem über letzteres auf.

Senfgas ist selbstverständlich nicht legal und hat auch nichts in einem Privatlabor zu suchen. Aber nur, weil einer eine Pulle Senfgas im Labor hat, ist Hobbychemie nicht gleich ein "gefährliches Rumgepansche" und jeder Hobbychemiker gefährlich.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
21.02.2014 22:22 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo hast du meine Einschränkung ".....zumeist" nicht wahr genommen?
Wo kannste so ´ner Asphaltfräse mal ordentlich auf die Bodenbleche trampeln? Auf ´ner leeren Autobahn oder Landstraße.So wie da Verkehr ist,isses doch vorbei mit Gerase,weil es immer welche gibt,die auch für ´nen Ferrari oder etwas ähnlich Sinnlosem nich gleich rechts in den Graben huschen,warum auch,die Strasse ist für alle da.
Und wenn sich so ein Irrer mit seiner Schwanzverlängerung selber plättet,ist der Personenschaden eher begrenzt.Zeige mir auch nur einen Unfall mit Sportwagen,wo es mal mehr als 10 Menschen erwischt hat?Auf einmal?
Die Unfallstatistik für überhöhte Geschwindigkeit beinhaltet wesentlich mehr Schwachköppe,die sich mit ihren Kisten darwiniert haben,die keine Autos der 100.000,-€ Klasse besitzen,bzw. kutschiert haben.Wenn man die Affen auf der Landstrasse sieht,die dann mit ihrer Kohlenschippe auf Rädern,Bring mich Werkstatt und ähnlichen Dingern zu schön sind für die vorgegebenen 80,das sind die,die es dann irgendwann in den Kurven raushaut,blöd,wenn der da nicht allein drinsitzt und vor seinen Mitfahrern den Coolen raushängen muss.Aber auf Schlag ein Hochhaus mit Giftgas zu entvölkern,das ist schon eine ganz andere Hausnummer des Wahnsinns.Ganz eindeutig.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scheidungskrieg: Gericht weist Geheimhaltungsantrag von Brad Pitt ab
Keira Knightleys 19 Monate alte Tochter zu Trump-Wahl: "Fuck"
USA: Stimmennachzählung in Michigan nun durch Richter gestoppt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?