21.02.14 10:23 Uhr
 5.134
 

Forscher glaubt, zehn Worte des Voynich-Manuskripts entschlüsselt zu haben

Stephen Bax, Professor für angewandte Sprachwissenschaften an der Universität von Bedfordshire in England, ist der Überzeugung, dass er zehn Worte und 14 Symbole des Voynich-Manuskripts entschlüsseln konnte. Das für unlesbar gehaltene Buch zeigt Bilder aus der Botanik, Anatomie und Astronomie.

Der Forscher identifizierte dazu die historischen Bezeichnungen der abgebildeten Pflanzen und Sternzeichen und schloss damit auf die Bedeutung von einzelnen Glyphen. Er konnte unter anderem die Worte für die Pflanzen Koriander, Nieswurz und Wacholder und das Sternbild des Zentaur zuordnen.

Bax hält seinen Ansatz nur für einen kleinen Schritt auf dem Weg zur vollständigen Entschlüsselung des Manuskripts. Er glaubt, dass das mittelalterliche Buch eine Abhandlung über die Natur in einer nahöstlichen oder asiatischen Sprache ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Code, Voynich-Manuskript
Quelle: news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden
Orkanwarnung für Norddeutschland: Erhebliche Schäden und Behinderungen erwartet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2014 10:23 Uhr von montolui
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das knapp 50-minütige Video sollte man sich in Ruhe anschauen. Dort zeigt Stephen Bax die Lösungswege der einzelnen entschlüsselten Wörter. Seine ausführliche Forschungsarbeit auf der Seite:
http://stephenbax.net/...
Kommentar ansehen
21.02.2014 12:36 Uhr von Wurstachim
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das buch ist doch eine "fälschung" im sinne von das es nicht mit einer schrift geschrieben wurde sondern nur so aussehen sollte...
Kommentar ansehen
21.02.2014 12:45 Uhr von bigX67
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
warum ist der schinken so interessant ?
Kommentar ansehen
21.02.2014 13:34 Uhr von Stelyos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das macht das Buch ja so interessant. Hab mich mal eine Zeit lang damit beschäftigt. Die Aussagen der Wisschenschaftler gehen da immer sehr Weit auseinander, was den Wahrheitsgehalt angeht.
Das mit der Schrift, "die nur so aussehen soll", hab ich auch schon gelesen. Aber auch schon das genaue gegenteil.
Kommentar ansehen
22.02.2014 08:26 Uhr von Erlentrillich
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich habe mir nun das komplette Video einmal angeschaut und muss sagen die Ausführungen von Herrn Bax sind wirklich sehr verlockend und größtenteils schlüssig. Werde mir nun noch seine Ausarbeitung dazu einverleiben, aber ich denke wir dürfen gespannt sein, ob es mit diesem Ansatz signifikante Fortschritte geben wird. Wenn wir davon ausgehen, dass die Annahmen von Herrn Bax größtenteils korrekt sind, könnten der Rest vergleichsweise schnell gehen, denn wir haben nun eine ungefähre Zuordnung zu ähnlichen bzw. verwandten Sprachen und eine Grundmenge von Buchstaben mit denen wenn wir auf dem richtigen Weg sind, so dass der Schleier über immer mehr Worten fallen könnte. Man bedenke, mit jedem weiteren Buchstaben wird die Geschwindigkeit in der die restlichen bestimmt werden können steigen. (Nur meine Einschätzung als Laie)

[ nachträglich editiert von Erlentrillich ]
Kommentar ansehen
22.02.2014 10:11 Uhr von miramanee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meines Erachtens kann man dieses Buch auf diese Weise nicht entschlüsseln, da es etwas total anderes beschreibt. Historisches Hintergrundverständnis ist ohne Zweifel erforderlich, dennoch kann man die Lösung nicht herleiten, indem man die Pflanzen und Sternbilder an sich in den Kontext einbezieht!!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump nennt Medien Feind des amerikanischen Volkes
Russland bestätigt Existenz von Einheiten zur Meinungsmanipulation
Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?