20.02.14 18:52 Uhr
 440
 

Großbritannien: Facebook erklärte Automechaniker für tot - Er war nur im Urlaub

Als ein 74-jähriger Automechaniker mit seiner Frau von einer zweiwöchigen Kreuzfahrt aus der Karibik zurückkehrte, stellte er fest, dass viele seiner Kunden nicht mehr mit ihm gerechnet hatten.

Der Restaurator aus Tunbridge Wells (England) war bei Facebook für tot erklärt worden, selbst eine Tributseite für ihn war eingerichtet worden. Nun sieht der Mann sein Geschäft in Gefahr, das er seit 34 Jahren betreibt.

Er vermutete eifersüchtige Rivalen hinter der Angelegenheit, er selbst und seine Frau würden das Internet gar nicht nutzen. Rund 2.400 Euro pro Woche würden ihm entgehen, sagte er. Alte und neue Kunden ließ er wissen, dass er noch am Leben sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Facebook, Urlaub, tot, Mechaniker
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2014 19:27 Uhr von Major_Sepp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Facebook gilt man als tot wenn man nicht mindestens 3 mal am Tag seinen Status aktualisiert. Ist halt so...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"
Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?