20.02.14 18:08 Uhr
 4.999
 

USA: 17-Jähriger erschossen, da Videospiel-Controller für Waffe gehalten wurde

Eine Polizistin hat im US-Bundesstaat Georgia einen Jungen erschossen, der einen Wii-Controller bei sich führte. Die Polizistin hielt diesen für eine Waffe.

Der 17-Jährige hatte nur einen Filmabend geplant, als jemand an der Tür klopfte. Er öffnete die Tür und er wurde sofort von der Polizistin erschossen. Das Unglück passierte in der Nacht vom vergangenen Freitag auf den Samstag.

Die Polizistin sagte, dass der Jugendliche eine Waffe bei sich führte und sie deshalb abdrückte. Die Polizistin wollte eigentlich zu dem Vater des Jungen. Als dessen Schwester weinend vor dem Sterbenden niederkniete, sagte sie nur "Halt die Klappe" zu ihr. Die Polizistin wurde sofort suspendiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsTimer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, Polizist, Waffe, Controller, Nintendo Wii
Quelle: www.n24.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2014 18:10 Uhr von hochbegabt
 
+4 | -47
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2014 18:12 Uhr von blade31
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
aus der Quelle:

Für Cole Law, den Anwalt der Familie, ist der Fall klar: "Was die Polizei in ihrem Bericht behauptet“, so der Jurist "passt einfach nicht zusammen. Christopher hat es draußen klopfen hören und als er gefragt hat wer da ist und kein Antwort bekam, öffnete er die Tür und bekam sofort eine Kugel in die Brust .“ Aufgrund des großen Medienaufruhrs wurde die Angelegenheit dem Georgia Bureau auf Investigation, das dem FBI unterstellt ist, übergeben. Dieses soll den Fall neu aufrollen.

finde ich noch relevant
Kommentar ansehen
20.02.2014 18:31 Uhr von magnificus
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@master_dünnpfiff

Und alles zusammen genommen ist nicht halb so dämlich, wie du!

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
20.02.2014 18:34 Uhr von Jaecko
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Naja, was soll man da auch erwarten. Amis halt,
- denen man Ü-Eier verbietet
- denen man auf nen heissen Kaffee "vorsicht heiss" schreiben muss
- denen man in ein Handbuch vom Auto schreiben muss, dass ein Tempomant NICHT das Lenkrad auch noch steuert
- denen man auf Schraubenziehern schreiben muss, dass diese nicht in Körperöffnungen gehören
-...

Wenns Denken für diese Punkte schon nicht langt...
Kommentar ansehen
20.02.2014 18:40 Uhr von xHattix
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
es sollte endlich mal blut mit blut vergossen werden... täter sollten genau die tat als strafe erhalten, die sie ihren opfern angetan haben...
Kommentar ansehen
20.02.2014 19:41 Uhr von h1111
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Manchmal glaub ich echt wir sind eines der normalsten Länder auf dieser Erde. In Deutschland nehmen die Polizisten nicht einmal von ihrer Schusswaffe Gebrauch wenn sie von einer Horde Hooligans verfolgt werden.
Kommentar ansehen
20.02.2014 19:49 Uhr von magnificus
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@robinlob
Das zieht hier aber nicht. Hier geht es darum, den "Ami" als dummes, arrogantes die Welt nieder machendes 300 Millionen Volk darzustellen. Da ist es wenig hilfreich mit Fakten aufzuwarten.


Ist ja nicht so, dass es bei uns anders wäre, wenn man z.B. hier auch so eine Klagerecht hätte.
Kommentar ansehen
20.02.2014 19:50 Uhr von AlicEonAcID
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2014 20:20 Uhr von GummyEnte
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"Die Polizistin wurde sofort suspendiert" und das war es bestimmt auch schon wieder... lächerlich...*Kopf schütteln*
Kommentar ansehen
20.02.2014 20:23 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.02.2014 20:48 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@robinlob

Sorry, aber deine Aussage widerlegt jetzt nicht unbedingt das Vorurteil ;)

[ nachträglich editiert von KingPiKe ]
Kommentar ansehen
20.02.2014 22:08 Uhr von Jorka
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Mörderin!
Kommentar ansehen
21.02.2014 06:37 Uhr von langweiler48
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Frau gehoert fuer ein ganzes Leben in Gesellschaft mit Polizisten, naemlich hitter Gittern.
Kommentar ansehen
21.02.2014 08:10 Uhr von VT87
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In einer Gesellschaft, wo ein Großteil mit einer Waffe durch die Gegend rennt, würde ich auch Paranoid werden.
Aber was sag ich... in Deutschland wird es auch früher oder später so kommen. Ein nicht geringer Teil der Deutschen Mitbürger trägt ja heutzutage auch schon Messer oder schlimmeres mit sich.
Kommentar ansehen
21.02.2014 09:44 Uhr von Boon
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Man muss schon einen sehr eingeschränkten Horizont haben wenn man eine Fehlentscheidung einer Polizistin auf ein 300 Mio Einwohnerland umlegt oder auf Millionen Polizisten in westlichen Ländern.

Was hier passiert ist, ist - nach aktuellem Stand der Dinge, denn Medien berichten of falsch und Anwälte werden immer ihre Mandanten unterstützen - extremst tragisch.
Alleine, dass sofort das FBI die Untersuchungen übernimmt, zeigt wohl dass es keine Bananrepublik ist.

Zu sagen, dass der Zwangsurlaub der Beamtin das einzige ist was passiert, ist genauso dumm.

Wenn der Einsatz passierte weil eventuell der Vater für eine Gewalttat gesucht wurde, dann ist es durchaus legitim die Waffe gezogen zu haben.
Einen Wii Controller für eine Waffe zu halten, sofern das tatsächlich so stimmt, ist eigenartig, aber dann sollten die ganzen Harz4 Emfpänger hier mal überlegen, dass es auch Wii Controller in Schwarz und in Waffenform gibt.
Somit ist zumindestens die Annahme, dass es eine Waffe war nachvollziehbar und gerechtfertigt. Ob der Schuss selbst in dieser halben Sekunde ebenfalls gerechtfertigt war muss untersucht werden.

Es ist immer leicht auf Polizisten zu schimpfen wenn man fett gefressen vorm PC sitzt und noch nie in seinem Leben so eine Entscheidung treffen musste. Hier geht es nicht nur um Sekunden sondern schon halbe Sekunden. Bei dem mickrigen Budget, dass viele Police Departments in den USA haben, wundert es nicht, dass dann auch oft die Ausbildung nicht auf einem Stand von Mitteleuropa ist - und selbst dort passieren solche Fehler.

Würde mal überlegen wieviele Millionen Polizeikontakte es jedes Jahr in einem Durchschnittsland gibt und wie oft etwas schief geht. Jeder Fehler ist tragisch und schrecklich, aber das ist auch in hundert Jahren leider nicht zu vermeiden.

Wer hier von Mord redet ist einfach dumm - mehr kann man nicht dazu sagen. Leider ist dummen Menschen nicht bewusst, dass sie dumm sind und umso lauter verbreiten sie ihre Meinung.

Ich wette ich bekomme jetzt von den ganzen dummen Mitbürgern schöne Minus Bewertungen, denn die Klugen haben es ja schon lange aufgegeben hier in größerem Ausmaß mitzuschreiben.
Kommentar ansehen
21.02.2014 09:48 Uhr von Boon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zu den Controllern - da ja noch keine genaueren Infos zu lesen sind:

http://www.ebay.com/...

und hier:

Neighbor Ken Yates said he saw the female officer moments after the fatal shot.

“This is tragic. She came out of this house. She put her head in her hands and she was sobbing. Supposedly, he opened the door with a BB gun and in my opinion I think he was playing a game with his neighborhood buddies,” said Yates.


Wenn es also auch die Nachbarin für eine BB Gun also eine Spielzeugpistole gehalten hat, dann ist es durchaus möglich, dass es so ein Wii Controller war.


-> was man nicht alles findet wenn man mal bisschen überlegt anstatt ACAB und MÖRDER zu schreien, aber als 14 jähriger Schulabbrecher schwer zu verstehen....

[ nachträglich editiert von Boon ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?