20.02.14 17:50 Uhr
 214
 

Privater Raumfrachter "Cygnus" hat die Internationale Raumstation verlassen

Der private Raumfrachter "Cygnus" hat die Internationale Raumstation verlassen. Die Abkopplung wurde mit Einsatz eines ISS-Roboterarms durchgeführt.

Der Raumtransporter des US-Unternehmens Orbital Science wurde vorher mit Unrat und überflüssigen Gegenständen beladen.

Der Raumfrachter wird anschließend gemeinsam mit seiner Ladung in der Erdatmosphäre verglühen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Raumstation, Raumstation ISS, Verlassen, Raumfrachter, Cygnus
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Raumstation ISS erhält neue Schleuse zum Andocken
Internationale Raumstation: Aufblasen des Wohnmoduls hat doch noch geklappt
Internationale Raumstation: Aufblasen des Wohnmoduls funktioniert nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2014 23:29 Uhr von Merldeon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interstellare Müllverbrennungsanlage

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Raumstation ISS erhält neue Schleuse zum Andocken
Internationale Raumstation: Aufblasen des Wohnmoduls hat doch noch geklappt
Internationale Raumstation: Aufblasen des Wohnmoduls funktioniert nicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?