20.02.14 15:23 Uhr
 687
 

Rückruf: Brennende Porsche 911 GT3 - Besitzer sollten ihr Fahrzeug nicht nutzen

Der Autobauer Porsche reagiert jetzt auf die Vorfälle mit den zwei ausgebrannten 911 GT3 und holt insgesamt 785 Fahrzeuge in die Werkstätten zurück.

Porsche will zudem die Besitzer der Fahrzeuge anschreiben und legt ihnen nahe, die Fahrzeuge momentan nicht zu nutzen.

Porsche selbst spricht bei dem Problem von Motorschäden, genaueres wird momentan noch untersucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Fahrzeug, Besitzer, Porsche 911, Porsche 911 GT3
Quelle: www.autobild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2014 15:27 Uhr von Sirigis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde sicherheitshalber auch als brennende Fordfahrerin einen gewissen Sicherheitsabstand zu meinem mit Benzin betriebenen Fahrzeug, wie auch zu Tankstellen halten.
Kommentar ansehen
20.02.2014 16:47 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Als brennender Besitzer sollte man sowieso nicht autofahren....

SCNR ;-)
Kommentar ansehen
20.02.2014 18:41 Uhr von SteveM45
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und schon wieder Mitziiii. Langweili, ich erkenne deinen Schreibstil in jeder Überschrift. Naja, du hast eben nur wenige Worte in deiner kleinen Welt
Kommentar ansehen
20.02.2014 20:44 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso kann bei einen Auto wie diesen wo der Preis nun wirklich nicht die erste Geige spielt, nicht eine bessere Qualitätssicherung ansetzen als bei einen 08/15 Auto.

Manchmal frage ich mich ob die die Autos auch wirklich testen oder ob das ein Computerfehler ist (Test am PC).

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?