20.02.14 13:23 Uhr
 1.842
 

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen entlässt zwei hohe Mitarbeiter

Ursula von der Leyen (CDU), die Bundesverteidigungsministerin, hat jetzt zwei hohe Mitarbeiter ihres Ministeriums entlassen.

Gehen müssen Staatssekretär Stéphane Beemelmans und der Leiter der Abteilung "Rüstung", Detlef Selhausen.

Beemelmans und Selhausen standen schon längere Zeit in der Kritik, unter anderem auch wegen des Skandals um die Drohne "Euro Hawk".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mitarbeiter, Entlassung, Ursula von der Leyen, Staatssekretär
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2014 14:04 Uhr von Rongen
 
+36 | -2
 
ANZEIGEN
Als ob die ganzkörper Plazenta je selbst in Ihrem Leben eine eigenständige Entscheidung getroffen hätte. Ich find das immer zum schreien wenn solche Quotenschlampen einen auf Margaret Thatcher machen und auf Fotos so wissend und ernst in die Welt schauen.
Die hat in ihrer gesamten politischen Karriere noch nichts auf die Beine gestellt, aber ballt immer kämpferisch die Faust bei ihren Ansprachen.
Kommentar ansehen
20.02.2014 14:13 Uhr von Atatuerke
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@ Rongen
*lach*
gute Beschreibung von FlintenUschi und
leider auch zutreffend.
Kommentar ansehen
20.02.2014 14:13 Uhr von Brain.exe
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendjemand sollte mal die von der Leyen entlassen. Was kann die Frau eigentlich?
Kommentar ansehen
20.02.2014 14:19 Uhr von saber_
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
die dame war zunaechst ministerin fuer familie, senioren, frauen und jugend, dann wurde sie gesundheitsministerin, danach war sie ministerin fuer arbeit und soziales und nun ist sie verteidigungsministerin.



tut mir leid, aber wenn man das ganze auf ein unternehmen wiederspiegelt, dann wird einem erst bewusst was in der politik abgeht...


kein gewinnorientiertes unternehmen der welt wuerde so eine person in eine leitende position einstellen...(und ich rede nicht von managment posten, sondern von bereichen die produktiv arbeiten sollten)...



das ist ungefaehr genauso wie wenn jemand sozialwissenschaften studiert, dann als kinderarzt arbeitet, danach experte fuer hausheizungssysteme ist, danach direkt einen posten als fuehrungskraft in einer grossbaeckerei kriegt um schliesslich einen posten als abteilungsleiter bei bmw in der getriebeentwicklung zu bekommen...



sorry, aber irgendwo sollten die politiker auch mal etwas bezug zu ihren politischen aktivitaeten haben...


@ Brain.exe

sie kann kinder gebaeren... das kann sie wohl sehr gut

[ nachträglich editiert von saber_ ]
Kommentar ansehen
20.02.2014 14:21 Uhr von Chiccio
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Gott wie die Frau mir widersrebt ......*würg*
Kommentar ansehen
20.02.2014 15:34 Uhr von CoffeMaker
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
"Was kann die Frau eigentlich? "

Sie kann so tun als ob sie was könnte :)
Kommentar ansehen
20.02.2014 15:47 Uhr von AllesSchonWeg-.-
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das böse in person... und ich kann gut mit menschen.

ich meins ernst!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
20.02.2014 15:51 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Big Mama räumt auf!
Kommentar ansehen
20.02.2014 16:45 Uhr von Phyra
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@saber_
dann hast du unsere demokratie aber nicht verstanden...
Es ist der Grundgedanke unserer demokratie, dass jeder der gewaehlt wird und genuegend stimmen erhaelt einen verantwortungsvollen posten uebernehmen kann.
Dabei hatte qualifizierung noch NIEMALS eine rolle gespielt, es koennte sich ein straßenkehrer (nichts gegen diese, sind sehr wichtig) bei einer partei anmelden oder es per direktandat versuchen und bei ausreichend stimmen in den bundestag und eventuell sogar einen ministerposten erhalten.
Was auch einer der gruende ist warum demokratie so nicht klappen kann und lobbyverbaende (offizielle "berater") derart viel einfluss ausueben koennen.
Kommentar ansehen
20.02.2014 17:11 Uhr von Teutonicus_Maximus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich wegen erwiesener Unfähigkeit oder noch schlimmer, Untreue, von meinem in der Privatwirtschaft angesiedelten Arbeitgeber entlassen werde, gerate ich in ernsthafte Existenznot.

Ob diese beiden hohen "Staatsdiener" es ebenfalls hart trifft, ihr ausscheiden aus dem "aktiven" Dienst?

Ich glaube nicht...
Kommentar ansehen
20.02.2014 19:48 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Jaja! Die Ursel ist bekannt dafür, dass Sie eine "harte Linie" durchziehen kann und auch tut!
Übrigens eine typisch weibliche Seite, bei Frauen, die es wissen wollen!
Persönlich mag ich sie nicht sonderlich, die ist mir zu Ehrgeizig und zu "cool"!
Ein Karrieretyp wie sie in der Politik oft zu finden sind!
Und Sie macht Ihr Ding, fragt sich nur, wie weit die Gute da gehen mag!
Kommentar ansehen
21.02.2014 01:20 Uhr von 1Beamy1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass heißt dann, die Luft wird dünner. Bald sind keine Bauernopfer mehr da, die die Schuld tragen können.
Kommentar ansehen
21.02.2014 15:53 Uhr von Kingbee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Schlkimme ist, das immer wenn ich die Tusse in den News oder so sehen muß, meine Potenz arg in den Keller geht.

Dauert nicht lange und Weib such sich jemanden, der keine Nachrichten guckt.

Die ist doch sicher die "Gebärmutter" der Nation, oder? Man weiß es halt nicht....
Kommentar ansehen
21.02.2014 22:25 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hat sie schon aufgeklärt, wo die 55.000 Schuss Munition abgeblieben sind, die aus der bewachten Kaserne verschwunden sind?

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ursula von der Leyen kritisiert Political Correctness
Ursula von der Leyen warnt Donald Trump vor Zugeständnissen an Russland
Ursula von der Leyen musste vor Amtsantritt erstmal Verteidigungsministerium googeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?