20.02.14 11:11 Uhr
 212
 

Fukushima: Weiterer Tank undicht - Radioaktiv verseuchtes Kühlwasser tritt aus

Fukushima - Kühlwassertanks in der Atomruine sind immer wieder ein Problem des Betreibers Tepco. So sollen auch jetzt wieder mindestens 100 Tonnen von radioaktiv versuchtem Kühlwasser durch ein Leck ausgelaufen sein.

Im März 2011 wurden nach einem schweren Erdbeben und Tsunami drei von sechs Reaktoren durch Kernschmelzen im AKW Fukushima zerstört. Die Tanks wurden angeschafft um Wasser für die Flutung der überhitzten Reaktoren zu Lagern.

Bereits im August vergangenen Jahres sind 300 Tonnen von dem verseuchten Kühlwasser aus undichten Stellen ausgelaufen. Der Betreiber stopfte das Loch, nachdem es entdeckt wurde, in den Pazifik ist nach seinen Angaben zufolge nichts gelaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deluxxe
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Fukushima, Tank, Kühlwasser
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayerischer AfD-Chef Petr Bystron wird vom Verfassungsschutz beobachtet
Parteitag in Köln: Gauland/Weidel neues AfD-Spitzenduo
Flugzeugträger-Killer auf 10.000 km/h: Russische "Zircon" derzeit unaufhaltsam