20.02.14 11:03 Uhr
 313
 

Aktionäre begeistert - Tesla verdoppelt Produktion seines Spitzenmodells

Für den US-Elektroautohersteller Tesla scheinen die Geschäfte mit seinem Erfolgsmodell "Model S" momentan sehr gut zu laufen. Wie am Mittwoch bekannt gegeben wurde, will das Unternehmen die Produktion des Modells um 55 Prozent steigern.

Anleger zeigten sich begeistert, der Börsen-Kurs der Tesla Aktie stieg zwischenzeitlich um mehr als zwölf Prozent nach oben, pendelte danach zu Handelsschluss auf ein Plus von 4,94 Prozent.

Die Aktie das kalifornischen Autoherstellers kostet somit momentan 193,64 Dollar.


WebReporter: deluxxe
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Aktie, Produktion, Tesla
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2014 11:12 Uhr von LuckyBull
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Autor, die 55 Prozent stellt aber beileibe KEINE Verdoppelung der Produktion dar...!!!
Verdoppelt heißt erst eine Steigerung um 100 Prozent.
Kommentar ansehen
20.02.2014 12:43 Uhr von cvzone
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Anleger sollten sich mit Jubel eher gedulden bis die Fahrzeuge auch verkauft wurde, produzieren kann man immer viel.
Kommentar ansehen
21.02.2014 11:27 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube

"Viel Werbung um Geldgeber heran zu secheffeln, und am Ende kommt heraus, das die Batterien auch unterwegs in der Prärie zuneige gehen können."

Kann dein Benzintank auch.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?