20.02.14 11:08 Uhr
 796
 

Finnland: Fluoreszierende Geweihe für Rentiere um Unfälle zu verhindern

Jährlich gibt es in Finnland Hunderte von Verkehrsunfällen, in die Rentiere verwickelt sind, viele davon mit Todesfolge.

Finnische Rentierzüchter arbeiten an einer Lösung, reflektierende Farben auf den Geweihen der Tiere werden derzeit getestet. Man muss abwarten, wie die Tiere selbst darauf reagieren und ob die Farben resistent gegen das Klima sind.

Frühere Versuche mit Reflektoren waren gescheitert, da sich die Rentiere dieser entledigt hatten und Warnschilder würden häufig von Touristen als Souvenir mitgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Finnland, Unfallgefahr, Rentier
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen
Studie: Verbot von Autos mit Verbrennungsmotoren bringt 620.000 Jobs in Gefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2014 11:30 Uhr von Darkara
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Theoretisch ne gute Idee solang es keine Tiere verstört.

Achja, und nächstes Jahr das Upgrade mit Xenonscheinwerfern.

PS: rudolph the red nosed reindeer *sing*
Kommentar ansehen
20.02.2014 12:00 Uhr von ArtaxXP
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frag mich grad, ausgehend von der Quelle, was Fluoreszenz mit Reflektion zu tun hat. Reflektiert das Geweih das Licht, wenn es angeleuchtet wird, oder leuchten die Geweihe im dunkeln? Oder ist das ne Kombination aus beidem? Was denn nu?

[ nachträglich editiert von ArtaxXP ]
Kommentar ansehen
20.02.2014 12:30 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Statt Fluoreszenz (nicht nachleuchtend) wäre Phosphoreszenz geschickter, dann bräuchte man keine dauerhafte Lichtquelle, da die Geweihe nach (kurzer) Lichteintstrahlung weiter"glühen".
Am Strassenrand dann ein paar UV-LEDs in den Wald leuchten lassen würde dann bei beiedn Techniken als Auto-unabhängige "Lichtquelle" dienen.
Kommentar ansehen
20.02.2014 20:29 Uhr von mieze-keks
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ein Huhn angemalt wird, wird es von seinen Artgenossen gemobbt :/

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?