20.02.14 09:36 Uhr
 2.243
 

Microsoft: Deshalb sei die Kacheloberfläche bei Windows 8 sinnvoll

Viele PC-Nutzer haben Microsoft wegen der Kacheloberfläche bei dem Betriebssystem Windows 8 kritisiert. Ein Designer des Betriebssystems hat nun einen überraschenden Grund geliefert, warum die Oberfläche sinnvoll sei.

Designer Jacob Miller äußerte, dass Microsoft die Nutzer des Systems zum ersten Mal in die zwei Gruppen Inhalts-Konsumenten und Inhalt-Erschaffer unterteilt hätte. Die Konsumenten, wie jüngere Geschwister, würden den PC nur für einfache Dinge, wie soziale Netzwerke oder Fotos, nutzen. Die Oberfläche sei dafür perfekt, weil sie so einfach sei, so Miller.

Für Power-Nutzer hingegen sei die Nutzung des Desktops gedacht. Microsoft wollte mit dem Betriebssystem beide Zielgruppen zufriedenstellen und deren Bedürfnisse in Windows 8 vereinen. Deswegen seien viele Ideen auch nicht umgesetzt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Windows 8, Kachel
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2014 09:53 Uhr von stoske
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Sowohl der Kachel-Rotz auf der einen Seite als auch Windows Phone auf der anderen, sind die logischen Folgen wenn man versucht etwas nachzuahmen, was man schon vom Grundprinzip her nicht verstanden hat.
Kommentar ansehen
20.02.2014 10:09 Uhr von Rechtschreiber
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
Einfach? Ich habe eine bald 75 jährige Frau, der ich jetzt einen neuen Computer verkaufen soll. Sie hatte Windows XP drauf, ihre alte Gurke packt kein neueres OS mehr. Mit XP kennt sie sich soweit aus, dass sie Briefe schreiben kann, ein wenig chatten, Bilder von der Digitalkamera auf den Rechner überspielt und ab und an mal ein Backup auf eine USB Platte macht.

Und der soll ich Windows 8 noch antun? Das ist keine Vereinfachung! Die findet ja nichtmal den Runterfahren-Knopf!
Kommentar ansehen
20.02.2014 10:17 Uhr von lou-heiner
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
dann bau ihr nen rechner der xp kann. ka was du für einer bist der so einer alten dame win8 andrehen will ohne über alternativen nachzudenken.
warum will sie nen neuen haben wenn de ralte genau das macht was er soll?
Kommentar ansehen
20.02.2014 10:23 Uhr von Rechtschreiber
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@lou-heiner: Weil der Support von XP im April ausläuft? Klingelts da bei Dir?
Kommentar ansehen
20.02.2014 10:31 Uhr von lou-heiner
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
und?
klingelts bei dir?
Kommentar ansehen
20.02.2014 10:40 Uhr von BigWoRm
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
sehr logisch von xp auf win8 zu wechseln.
bist ein komischer kundenbetreuer ^^
Kommentar ansehen
20.02.2014 10:41 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Nö, ich wechsel nicht auf Windows 8. Wie gesagt kann ich ihr das nicht antun. Das habe ich nebenbei aber auch nie gesagt ;-)
Kommentar ansehen
20.02.2014 10:46 Uhr von lou-heiner
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
und warum wolltest du dann ein neues os auf ihre alte gurke spielen wenn sie doch damit nicht kann? bzw wieso brauch sie dann einen neuen? wo bei sich mir immer noch nicht ergibt warum der neue kein xp bekommen sollte.

zitat:
"Ich habe eine bald 75 jährige Frau, der ich jetzt einen neuen Computer verkaufen soll. Sie hatte Windows XP drauf, ihre alte Gurke packt kein neueres OS mehr."

[ nachträglich editiert von lou-heiner ]
Kommentar ansehen
20.02.2014 10:57 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@lou: XP + Internet + ab April ungeschlossene Sicherheitslücken + Onlinebanking?
Kommentar ansehen
20.02.2014 11:09 Uhr von lou-heiner
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
du redest wirklich nur unfug.
dein argument sind also sicherheitsbedenken von lücken die bis jetzt noch nicht gefunden wurden? bei leuten die gerade mal nen brief auf dem rechner zustande bringen?

also bei dir möchte ich kein kunde sein.
also zum glück wurden firewalls und antivirenprogrmamme letztes jahr erfunden um sich noch mehr zu sichern.
die alte dame scheint sich ja massig prons auf dubiosen seiten zu laden um sich so zu verseuchen das eine gefahr besteht......
Kommentar ansehen
20.02.2014 11:23 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@lou: Du kannst wegen mir machen, was Du willst. Wenn ich aber einer Dame einen neuen Rechner verkaufe, weil ihr altes Teil inzwischen auf 15 Jahre zugeht, dann spiele ich ihr kein Betriebssystem mehr auf, dass im April offiziell eingestellt wird. Und auch werde ich ihr keine halbherzig zusammengepfuschten Windows XP Treiber antun, den die Hersteller genau noch einen Monat supporten müssen. Sieh es ein, XP ist einfach Geschichte. Mir wäre es anders auch lieber. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich ihr wieder XP aufspielen, und gut ist. Aber es läuft nicht immer so, wie man es gerne hätte. Und du brauchst auch nicht glauben, dass außer einer Aufwandsentschädigung von ein paar Euro da viel bei rum kommt. Aus wirtschaftlicher Sicht darf man das ganze gar nicht betrachten, sonst hätte ich es nie gemacht.
Kommentar ansehen
20.02.2014 11:54 Uhr von JoernS_85
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
WinXP ist so tot, das stinkt doch schon!

Klar, es war ein tolles Betriebssystem und ich hatte viel Freude (und vor allem wenig Ärger damit). Aber vorbei ist halt vorbei! Man nutzt einfach kein Betriebssystem, dessen Support ausgelaufen ist im Internet. Punkt. Das gefährdet nicht nur dich, sondern auch andere!

Die XP-Umsteller in meinem Kreis bekommen von mir alle Lubuntu (wenn es eine alte Möhre oder Netbook ist), bei besseren Rechnern Kubuntu oder Debian KDE. Wer auf oldschool Windows-Optik nicht verzichten mag, sollte sich Q4OS anschauen, ebenfalls sehr ressourcenschonend.
Kommentar ansehen
20.02.2014 14:30 Uhr von little_skunk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zeig der alten Oma einfach mal Kubuntu. Der Umstieg wird ihr sehr einfach fallen.
Kommentar ansehen
20.02.2014 16:14 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Was jammert ihr denn alle immer rum? Hat Windows 8 keine Taskleiste mehr? Ich öffne meine Programme eh nur von der Taskleiste.
Kommentar ansehen
20.02.2014 17:52 Uhr von ChrisXsb
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Alle regen sich nur über die Kacheln auf, habt ihr sonst keine anderen Kontra-Argumente, die stichhaltig sind?

Windows 8/8,1 ist ein gutes schnelles OS.
Über die Änderungen kann man sich in 10 Minuten Selbststudium informieren.
Aber der dumme Michel mag ja keine Veränderungen.
Für alle Kachelhasser, ein Klick auf "Desktop" und gut ists. Oder ihr bootet gleich im Desktop - Modus. Den Rotz wie Classic Shell braucht kein Mensch einen Startähnlichen Button hat 8,1.

Immer diese Zukunftsverweigerer.
Als XP rauskam wars allen zu bunt, 98 war besser.
Dann fanden manche Windows 7 blöd weils neu war und alles besser gemacht hat, aber anders. (Vista lief auch auf meiner Kiste gut)
Wenn ein XPler mit 8 nicht klar kommt, dann steigt auf 7 um, OH Nein, da muss man sich ja auch etwas umgewöhnen.

Windows 8 ist auf akt. Kisten klasse, auch wenn ich keinen Touchscreen hab.
Kommentar ansehen
20.02.2014 18:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mit den Kacheln - wenn man sich die Mühe macht sie zu sortieren - kann man Programme viel schneller starten als noch übers alte Startmenü. Win-Taste und Klick. Oft benutzte Programme kann man ebenso auf dem Desktop ablegen wie früher.

Hat man aber sehr viele Programme installiert, sind die Kacheln jedoch völlig übermüllt und kontraproduktiv. Das Benennen und bilden von Gruppen und das Sortieren der Kacheln ist mühselig und miserabel gelöst.
Wichtige Einstellungen sind zu versteckt - das Abbrechen eines Druckauftrags wird eine abenteuerliche Suche.

Ansonsten das beste OS von Microsoft bisher. Aber Microsoft muss nachbessern.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
20.02.2014 18:59 Uhr von jschling
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rechtschreiber
aber bis zum Herbst ist Win7 noch ganz offiziell zu erhalten - und Win7 ist mit wenigen Abstrichen (z.B. Startmenü zwingend Alphabetisch geordnet) und den direkt anthaltenen Einstellmöglichkeiten doch sehr ähnlich dem WinXP-Design. Etwas anpassen muss man sich immer, aber im Prinzip bedient es sich genauso wie XP

Wie es mit Support für 15 Jahre alte Hardware aussieht weiss ich nicht, grundsätzlich enthält 7 schon sehr viele auch alte Treiber und hat auch keine grösseren Ansprüche an die Hardware (eine neue GraKa vielleicht noch). Allerdings, ein 15 Jahre alter PC - da ist es auch kein Fehler den mal auszutauschen, der wird ja auch mit XP alles andere als flink sein :-))
Kommentar ansehen
21.02.2014 00:12 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Rechtschreiber
Dann stell ihr ein MacBook hin.
Kommentar ansehen
22.02.2014 15:31 Uhr von xDP02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Etwas das gut ist braucht keine Erklährung
Kommentar ansehen
23.02.2014 07:00 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gab Zeiten, da war WIN8 heikel, aber mit den Updates haben die es nochmal hingebogen. Auf meinem Desktop-PC läuft es schon seit Jahren. Die Kacheloberfläche kommt nicht über die Aufgabe eines Startknopfes. Ist nur für "wenige gewandte" und Teenies. Bei den letzten XP-Updates sollte man aufpassen, denn es kann vorkommen, dass der Rechner auf einmal beim booten nicht mehr zum Anmeldefenster kommt. Einige Updates lassen sich auch nicht mehr installieren. Für die meisten Aufgaben braucht man kein Internet. Für ältere User gibt es etliche Linux Versionen, eine passende findet sich immer. Viele würden einen Unterschied gar nicht bemerken, wenn man es geschickt einrichtet.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?