20.02.14 09:23 Uhr
 278
 

Facebook-Aktion "Rettet die Sylter" ein voller Erfolg

Die Gründung der Facebook-Gruppe "Rettet die Sylter" und eine dazugehörige Protestaktion mit Postkarten stellte sich für Jasmina Ben-Slimane als voller Erfolg heraus.

In der Facebook-Gruppe äußerte die 35-Jährige, dass sie für Sylt keine Hiobsbotschaften mehr hören wolle. Es gäbe keine Geburtenstation mehr, Grundschulen werden geschlossen und das Wohnraumproblem für Sylter ist allgegenwärtig.

Bis heute haben sich der Gruppe bei Facebook 1.500 Menschen angeschlossen. "Dass das so durch die Decke geht, habe ich nicht gedacht", so die Sylterin aus Hörnum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Erfolg, Aktion, Sylt
Quelle: www.shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2014 09:26 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
äääähm und wo ist der Erfolg? Was wurde besser?
Kommentar ansehen
20.02.2014 09:35 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vor allem 1500 Mitglieder in der Gruppe bezogen auf den Anteil der Leute, welche in Facebook sind und schon mal nach Sylt fahren, oder es schon getan haben, ist doch ein Witz.
Da müsste mindestens noch ne Null drangehängt werden, damit man an einen Erfolg denken könnte.

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
20.02.2014 09:39 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Übrigens grad mal in Wikipedia nach der Einwohnerzahl der Insel geschaut.

Die belief sich 2010 laut Wiki auf über 20.000.

Daran sieht man schon, wie klein diese erfolgreiche Gruppe doch ist.
Kommentar ansehen
20.02.2014 17:12 Uhr von blade31
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Versteh auch nicht in wie weit das ein Erfolg ist, die Leute haben einen Symbol mit der Maus angeklickt mehr nicht...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
G20-Gipfel: Alkohol- und Sexeskapaden bei den Polizisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?