20.02.14 09:12 Uhr
 549
 

Somalia: Al-Shabaab-Islamisten kappen das mobile Internet

Die Islamisten der Al-Shabaab haben in Somalia das Internet gekappt. Das größte Telekommunikationsunternehmen des Landes, Hormuud Telecom, wurde von den Islamisten gezwungen, das mobile Internet abzuschalten.

Begründet wurde die Maßnahme von den Islamisten damit, dass der Westen mit Hilfe des mobilen Internets Muslime ausspionieren würde. In Somalia nutzen von insgesamt zehn Millionen Einwohnern mehr als 125.000 Menschen das Internet.

"Ich glaube nicht, dass wir eine andere Wahl hatten, können wir uns als Unternehmen wohl kaum der bewaffneten Gruppe widersetzen. Wir haben versucht, die Al-Shabaab davon zu überzeugen, dass wir mit unserem Angebot keinen Schaden anrichten", so ein Vertreter des Telekommunikationsunternehmens.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Somalia, Abschaltung
Quelle: www.neopresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.02.2014 09:20 Uhr von Rechtschreiber
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Clematis: Du darfst nicht vergessen, dass diese Milizen das Land mit Waffengewalt unter Kontrolle haben. Sie machen einen auf Allah, aber in Wahrheit geht es nur um die Machtausübung. Wer nicht spurt, wird ohne große Umschweife hingerichtet.
Kommentar ansehen
20.02.2014 09:58 Uhr von opheltes
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Moslems eben.
Kommentar ansehen
20.02.2014 11:04 Uhr von mekidos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
was heißt hier gezwungen, diese netten Leute haben wahrscheinlich nur mit einer Kalaschnikow im anschlag freundlich um eine Abschaltung gebeten...
Kommentar ansehen
20.02.2014 11:45 Uhr von psycoman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Liegt wohl eher daran, dass die Leute sich so unabhängig informieren können und dem Gelaber der Shabab-Islamisten nicht mehr glauben könnten, statt, dass hier Spionage verhindert werden sollte.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?