19.02.14 17:34 Uhr
 7.598
 

Japan: Nach fünfjährigem "Hungerstreik" starb eine Riesenassel in einem Aquarium

Durch das Internet wurden sie bekannt: Riesenasseln in einem japanischen Aquarium. Nun ist eins der neun Krustentiere, die normalerweise in der Tiefsee beheimatet sind, gestorben.

Nach Angaben der Aquarium-Betreiber ist das 32 Zentimeter lange Tier (durchschnittlich werden Riesenasseln 36 Zentimeter groß) nach einem "Hungerstreik" gestorben.

Am 02. Januar 2009, also vor fünf Jahren, soll das Tier das letzte Mal Nahrung (einen Fisch) zu sich genommen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Japan, Hungerstreik, Aquarium, Assel
Quelle: www.unexplained-mysteries.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2014 19:29 Uhr von marcometaner
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Man ist heutzutage schon klug wenn man Wikipedia zitieren kann.
Das Wissen dort ist absolut und zu 100% korrekt und aktuell...
5 Jahre ist schon viel, aber nicht unmöglich. Kommt auf den Stoffwechsel an...
Eine meiner Vogelspinnen hatte mal Laune eine fast 2-jährige Fresspause einzulegen. Gestorben ist die bis heute nicht.

ciao
MfG
Kommentar ansehen
19.02.2014 19:59 Uhr von CallMeEvil
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
leerpe.

Musste aber über den Titel lachen.
Kommentar ansehen
19.02.2014 21:48 Uhr von SteveM45
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
leerpe, du NULL
Kommentar ansehen
19.02.2014 22:52 Uhr von mannomann30
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ marcometaner
das mit Wikipedia ist so nicht ganz richtig
da wird genauso gelogen wie in der richtigen welt
http://www.youtube.com/...
da werden gezielt Unwahrheiten eingefügt
Kommentar ansehen
20.02.2014 08:09 Uhr von Yukan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MannoMann30

dir ist schon bewusst, dass das Sarkasmus war, oder?
Evtl. sollte man dir wie Sheldon so ein Sarkasmus-Schild
basteln zum hochhalten~
Kommentar ansehen
20.02.2014 08:33 Uhr von knuggels
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man nannte die Assel zum Schluss liebevoll "Lena Mayer-Landsrut"
Kommentar ansehen
20.02.2014 14:54 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und keiner war so schlau diesem Lebewesen einen ordentlichen Lebensraum zu ermöglichen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?