19.02.14 17:13 Uhr
 852
 

Großbritannien: Rettung aus Lift durch die Feuerwehr erst nach drei Stunden kostenlos

Die Feuerwehr der englischen Grafschaft Cambridgeshire hat auf die enorme Anzahl von Rettungsgesuchen aus Fahrstühlen reagiert. Diese hatten in der Vergangenheit enorme zusätzliche Kosten verursacht.

So werden künftig Anrufer nach den neuen Richtlinien mit rund 440 Euro zur Kasse gebeten, falls sie die Feuerwehr wegen eines solchen Notfalls kontaktieren. Auch Eigentümern von Gebäuden mit Aufzügen wird mehr Eigenverantwortung bezüglich der Wartung abverlangt.

Schwer kranke eingeschlossene Personen sind von der neuen Regelung ausgenommen, ebenso Menschen, die bereits länger als drei Stunden eingesperrt sind. Diese würden weiterhin kostenfrei gerettet. Man hoffe, dass sich in Zukunft mehr Menschen entscheiden, die Treppe anstatt des Lifts zu benutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Rettung, Feuerwehr, kostenlos, Fahrstuhl
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden
Frau muss in USA Swimmingpool verlassen: "Könnte kleine Teenie-Jungs erregen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2014 17:23 Uhr von Stefan62
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Sehr gute Massnahme, die Briten sind eh zu fett
Kommentar ansehen
19.02.2014 17:35 Uhr von hochbegabt
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Erst im Juni hatte eine Studie belegt, dass britische Kinder mit 372 Pfund (593 Euro) pro Jahr mehr als doppelt so viel Geld für Süßigkeiten ausgeben wie US-amerikanische. Ähnliches gilt bei Ausgaben für Chips und Knabbergebäck. Schon jetzt sind mehr als ein Drittel der britischen Kinder zwischen fünf und 13 Jahren zumindest übergewichtig, Tendenz steigend.

Eine andere Studie hatte bereits zuvor errechnet, dass bis zum Jahr 2020 mehr als 80 Prozent der Männer und knapp 70 Prozent der Frauen in Großbritannien zu viele Kilos auf die Waage bringen werden. Die Hälfte von ihnen wird laut Wissenschaftlern vom National Heart Forum übergewichtig, die andere Hälfte sogar fettleibig sein.

http://orf.at/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?