19.02.14 16:51 Uhr
 2.222
 

Für nur 10.000 Euro: Bastler bauen sich einen Lamborghini-Sesto-Elemento-Fake

Wer sich für einen Lamborghini Sesto Elemento interessiert, benötigt zweierlei: Viel Geld und einen Besitzer, der sich von seinem Fahrzeug trennen möchte. Denn von dem Supersportwagen wurden nur 20 Exemplare gebaut.

Findige Bastler aus Kirgisistan kamen auf eine andere Idee. Auf der Basis eines uralten Volvos bauten sie sich mit viel Fantasie, Metall und Kohlefaser einfach selbst ein Exemplar.

Das kann es natürlich nur annähernd mit dem Original aufnehmen. Dafür lagen die gesamten Baukosten bei lediglich rund 10.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Lamborghini, Fake, Bastler
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU will die Europamaut
SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?
BUND geht gegen Dieselautos vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2014 18:09 Uhr von Peter323
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ein friedliches Heimwerkerprojekt, was Freundschaften vertieft und dazu noch die technischen Fähigkeiten verbessert.
Warum nicht? :)
Kommentar ansehen
19.02.2014 18:36 Uhr von Sirigis
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Für eine Autoattrappe in Kirgisistan eben einmal 10.000,00 Euronen zu verblasen, hmmm naja, wers mag.
Kommentar ansehen
19.02.2014 20:36 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sirigis

"Für Aufsehen sorgt er trotzdem – wenn er auf einem Anhänger durch die Lande kutschiert wird, als Promotion für die Werbeagentur der Burschen…"

du musst schon richtig lesen, das Auto bring Ihnen das Geld zurück :-)
Kommentar ansehen
19.02.2014 21:31 Uhr von OO88
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
gibts auch aus dem 3d drucker für 3220.- euro

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?