19.02.14 16:12 Uhr
 621
 

Polen: Ausstellung zeigt "Wolfsschanze" als Ort der Planung von Kriegsverbrechen

Wie aktuell verkündet wurde, wird es in der "Wolfsschanze", dem einstigen ostpreußischen Hitler-Bunker, im kommenden Jahr eine neue Ausstellung geben. Die Schau soll den Besuchern die Kommandozentrale als Ort der Planung von Kriegsverbrechen und Massenmorden zeigen.

Wie der polnische Staat verkündete, erhalten die Organisatoren finanzielle Zuschüsse in Höhe von gut 390.000 Euro. Konzipiert wird die Ausstellung von Historikern des Museums der Geschichte des Zweiten Weltkriegs in Danzig.

Da ein Großteil der Besucher aus Deutschland kommt, werden die Schau- und Informationstafeln auch in deutscher Sprache gezeigt. Die "Wolfsschanze" war von 1941 bis 1944 Hitlers Hauptquartier. Hier scheiterte am 20. Juli 1944 Stauffenbergs Attentat auf Adolf Hitler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Polen, Kriegsverbrechen
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2014 23:43 Uhr von Wartok666
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mal wieder die Nazikarte aus den Hut gezaubert um Deutschland abzuzocken...wie originell.
eigentlich hab ich nix gegen die polen, aber das ist unterstes Niveau!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?