19.02.14 12:42 Uhr
 149
 

Waldshut-Tiengen: In einem Umspannwerk wurden fünf Tonnen Kupferkabel entwendet

In der Nacht von Montag auf Dienstag haben bislang unbekannte Täter in einem Umspannwerk in Waldshut-Tiengen eine große Menge Kupferkabel gestohlen.

Nach Angaben der Polizei, verschafften sich die Diebe Zutritt auf das Gelände, indem sie einen Metallzaun zerschnitten und eine Garage und ein Tor aufbrachen.

Die Diebe entwendeten fünf Tonnen Kupferkabel. Die Polizei vermutet anhand von Spänen, dass die Diebe das Kupfer auf transportfähige Maße zurecht geschnitten haben. Wie das Diebesgut fortgeschafft wurde, ist noch unklar.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Waldshut, Kupferkabel
Quelle: www.arcor.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2014 12:58 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann kommt die Nachweispflicht für Schrott. Dann wird man für jedes Kilogramm, dass man verkauft, auch den Kauf nachweisen müssen.
Kommentar ansehen
19.02.2014 21:29 Uhr von damien2003
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Osteuropäer haben halt einen großen Kupferverschleiß. Die brauchen die Kabel wahrscheinlich für die Solaranlagen die bei uns ständig vom LKW fallen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?