19.02.14 11:52 Uhr
 977
 

"Eurofighter"-Skandal: Millionensumme ohne Zustimmung des Bundestags genehmigt

Der "Eurofighter" macht dem Verteidigungsministerium wieder Ärger, denn offenbar wurden 55 Millionen für das Projekt abgesegnet, ohne einen entsprechenden Bundestagsbeschluss abzuwarten.

Die Grünen sind darüber empört und kritisieren einen massiven Bruch der Haushaltsregeln.

Auch die neue Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen ist über dieses Vorgehen wütend, Koalitionspolitiker sprechen von "einer stinksauren Ministerin".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Skandal, Zustimmung, Eurofighter
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Faktencheck: US-Präsident Donald Trump hat in seiner Amtszeit 133 mal gelogen
Helmut Kohls Sohn gibt Angela Merkel Mitschuld am Tod seiner Mutter
US-Senator John McCain besuchte heimlich Syrien für neue Strategie gegen den IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2014 12:53 Uhr von kr3
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt gibt´s für gewisse Personen Stubenarrest von der Mutti :-D
Kommentar ansehen
19.02.2014 14:03 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wow.
Wenn ich mal einen Auftrag für den Staat mache, werden bei kleinen 150.- Euro bereits Kostenvoranschläge und Angebote anderer Firmen geholt. Und dann wird 8 Wochen debattiert ob man sich die 150.- leisten kann. Und ich unterschreibe noch, dass ich in den Knast komme, wenn ich nicht verschwiegen bin.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kenianer angeblich mit Waffengewalt zu Vertragsauflösung genötigt
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Faktencheck: US-Präsident Donald Trump hat in seiner Amtszeit 133 mal gelogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?