19.02.14 10:28 Uhr
 1.968
 

Essen: Leichenfund ist eventuell die seit Tagen vermisste Madeleine

Die Polizei in Essen hat am gestrigen Dienstag Abend eine Leiche gefunden. Nach einer Suche durch Hunde und Taucher im Stadthafen wurde die Polizei letztlich in einem Schrebergarten fündig.

Die Obduktion muss bestätigen, ob es sich tatsächlich um die 23-jährige Madeleine handelt, nach der seit Tagen im Raum Ruhrgebiet gesucht wurde. Mittlerweile wurden zwei Angehörige der jungen Frau festgenommen.

Madeleine war vermisst gemeldet worden, nachdem sie ihre kleine Tochter nicht vom Kindergarten abgeholt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Essen, Leichenfund
Quelle: www.radiovest.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2014 11:23 Uhr von Rammar
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
verwirrend, ich dachte grad es geht um die kleine damals 5-jährige
Kommentar ansehen
19.02.2014 17:09 Uhr von langweiler48
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Unsere deutschen Ermittlert werden diesen Fall hoffentlich zur Gerechtigkeit Aller aufloesen koennen.

Und wer sich nochmals gegen unsere treuen Begleiter, den Hunden, negtiv aeussert, die sollten ieren Respekt zollen und ueberlegen, warum sie eigentlich eine Abneigung gegen diese Tiere haben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?