19.02.14 10:11 Uhr
 120
 

England: Prothese ermöglicht dreibeinigem Hund ein normales Leben

Eine Frau aus Southampton (England) entdeckte im letzten September in Spanien einen Deutschen Schäferhund, der sich in sehr schlechtem Zustand befand.

Nachdem er in eine Falle geraten war, musste ihm die linke Vorderpfote amputiert werden. Da sich auch seine Hüften verschoben hatten, stand er kurz vor der Einschläferung.

Die Frau nahm den 16 Monate alten Hund "Shadow" mit nach England und gründete eine Spendenkampagne, um ihm eine Prothese zu ermöglichen. Nachdem ein Mann bei ihr erschien und rund 2.400 Euro spendete hatte sie die Gesamtsumme von knapp 7.300 Euro erreicht.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Leben, England, Hund, Prothese
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?