19.02.14 09:47 Uhr
 295
 

Somalia: Tausende Menschen drohen zu verhungern

Aufgrund von fehlender Hilfe in Somalia sind fast 850.000 Menschen von dem Hungertod bedroht.

Hauptgrund für das fehlende Aufkommen an Nahrung stellt vor allen Dingen der Missbrauch von Waffen dar, welche Nahrungsmitteln vorgezogen werden.

Die Lieferung von Waffen soll deswegen noch stärker sanktioniert werden, damit entsprechende Machthaber in Somalia keine Waffen mehr erhalten und verstärkt auf die Versorgung von Hungernden gesetzt werden kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: UN, Hunger, Somalia
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2014 11:55 Uhr von Joker01
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
tja, das kommt davon, wenn ein Land von Terroristen regiert wird. Wenn in diesem Land Öl und Bodenschätze geben würde, wäre USA und Co. schon längst einmarschiert, um dem Volk zu "helfen".
Kommentar ansehen
19.02.2014 14:37 Uhr von psycoman
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso aufgrund fehlender Hilfen?
"Hauptgrund für das fehlende Aufkommen an Nahrung stellt vor allen Dingen der Missbrauch von Waffen dar, welche Nahrungsmitteln vorgezogen werden. "

Die Somalis haben es also selbst verbockt, vermutlich eher die Al-Shabab und andere islamistische Milizen, und nun sind mangelnde Hilfen schuld?

Allah wird es schon richten. Schade, dass nicht nur Mitglieder der Milizen verhungern werden, sondern eher unbeteiligte Zivilisten.

@Joker01:
In Somaliland, Puntland und anderen Gebieten werden Ölvorkommen vermutet. Amerikanische und chinesische Unternehmen wollen da auch heran, können aber nicht, weil die politische Lage und andere Wirren, islamische Milizen etwas, dies verhindern.
Kommentar ansehen
24.02.2014 15:20 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Du schreibst manchmal ein scheiss Jauch aber der war echt klasse:D
Kommentar ansehen
28.02.2014 15:53 Uhr von silent_warior
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, Schwerter zu Pflugscharen ...


Es zeigt sich wieder mal dass die ganzen Hilfen die man schon nach Afrika geschickt hat nicht wirklich dort ankommen oder von zugekifften Rebellen abgegriffen werden.

Es wäre auch besser denen eine eigene Nahrungsmittelproduktion zu ermöglichen anstatt denen immer Säcke voll Reis zu schicken.

Wie wäre es wenn Somalia sich zum deutschen Staatenbund bekennt und ein Teil vom Muttis neuem Reich wird.
Der Vorteil: Das deutsche Management wird die Karre bei denen mit Gewissheit aus dem Dreck ziehen.
Der Nachteil: Die müssten anfangen nach deutschen Gesetzen und Richtlinien zu leben, ihre Kultur ist davon natürlich nicht betroffen.
Kommentar ansehen
01.03.2014 09:38 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Machthaber sollen die Verhungernden dann versorgen, oder wie stellen sich das die westlichen Gutmenschen vor? Bomb diese Kriegstreiber weg und versorg die Leute endlich mit Nahrung, fertig.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?