19.02.14 09:31 Uhr
 313
 

Aachen: Polizei stoppt PSG-Fans - Sie hatten Pyrotechnik aus Militärbeständen dabei

In der Nähe von Aachen hat die Polizei drei Reisebusse mit Schlachtenbummlern des französischen Vereins Paris St. Germain angehalten. Sie waren auf dem Weg zur Champions-League-Partie nach Leverkusen.

Allerdings besaßen nur zehn von ihnen Eintrittskarten für das Spiel. Die Fans hatten Pyrotechnik dabei, welche zum Teil aus Militärbeständen stammte. Die Sprengkraft betrug ein Kilogramm TNT.

Gegen die gewaltbereiten Fans wurde ein Betretungsverbot für Köln und Leverkusen verhängt. Die deutschen Beamten hatten von den französischen Kollegen Hinweise auf die Reisebusse erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Aachen, Pyrotechnik
Quelle: www.mainpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer