19.02.14 09:24 Uhr
 2.867
 

England: Eine Frau steht zu ihrem Vollbart

Die 23-jährige Harnaam Kaur hat das PCO-Syndrom (polyzystisches Ovarialsyndrom), eine hormonelle Störung, die unter anderem zu einer verstärkten Körper- und Gesichtsbehaarung führen kann. Seit ihrer Taufe zur Sikh-Religion hat sie sich mit 16 Jahren entschlossen, die Symptome zu akzeptieren.

Die bärtige Frau hatte vorher stark unter ihrer Verspottung gelitten und plagte sich mehrmals mit Selbstmordgedanken. Seit der Akzeptanz der Schwächen ihres Körpers fühlt sie sich wohl. Mittlerweile liebt sie ihren Bart, ihre Tattoos, ihre Narben und Dehnungsstreifen auf der Haut.

Sie hofft, dass anderen Frauen mit äußerlichen Fehlern auch ihre Stärke finden werden. Ein positiver Kommentar auf ihrer Internetseite dazu: "Wenn das Leben dir Zitronen gibt, dann mache Limonade daraus. Bei Sikh-Frauen mit starkem Bartwuchs hält auch der Turban besser."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, England, Vollbart
Quelle: uk.lifestyle.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Käufer für das "Achte Weltwunder" für 250.000.000 US-Dollar gesucht
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Donald Trumps Präsidentenfete: 100.000 Dollar um dabei zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2014 10:10 Uhr von stoske
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Und wenn sie beim Sex fragt, wie man sich fühlt, lautet die korrekte Antwort: Wie die Frau von Chewbacca :)
Kommentar ansehen
19.02.2014 10:28 Uhr von heinzinger
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Indias next Taliban
Kommentar ansehen
19.02.2014 10:45 Uhr von