19.02.14 09:12 Uhr
 464
 

Kawasaki-Start ins Roller-Segment: Kawasaki J300 startet bei 5.345 Euro

ShortNews berichtete bereits im vergangenen Jahr über den Start des japanischen Motorradherstellers im Roller-Segment. Nun wurden technische Details zum J300 und der Startpreis bekannt. Der Einstiegspreis beträgt 5.345 Euro.

Der neue Roller ist mit einem 299 Kubikzentimeter großen Einzylinder mit 28 PS ausgestattet und leistet 29 Newtonmeter. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt laut Hersteller gut 130 km/h.

Als Vorbild diente der "Downtown 300" von Kymco aus Taiwan. Mit diesem Unternehmen besteht schon seit einiger Zeit eine Kooperation im Quad-Bereich. Die Verkleidung des neuen Rollers änderte Kawasaki und passte diesen an das hauseigene "Ninja"-Design an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Euro, Start, Roller, Kawasaki, Segment
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.02.2014 00:07 Uhr von blonx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ aberaber

Da es im vergangenen Jahr schon mal eine News zu dem Vorhaben von Kawasaki gab, muss ich nach den Richtlinien darauf hinweisen (ShortNews berichtete - dies findest Du in etlichen Nachrichten).
Gerne würde ich direkt die andere News verlinken, aber das kann ich leider nicht. Das ist dann Sache von ShortNews. Deshalb gibt es die drei Vorschläge "Das könnte Dich auch interessieren".

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?