18.02.14 20:08 Uhr
 10.706
 

Preisverfall bei Ultra-HD-Fernseher schneller als erwartet

Ein überraschend starker Preisverfall wird aus dem Bereich der Ultra-HD-Fernseher beobachtet. So kosteten die TV-Geräte der neuen Generation im letzten Herbst mehrere Tausend Euro.

Kürzlich gab es auf dem TV-Markt einige Modelle dieser 4K-Geräte bereits zum Preis von etwa 480 Euro.

Nach einigem Begriffs-Wirrwar über die Definition der sogenannten Ultra-Bildtechnik, war zur IFA-Messe 2012 noch von 4K, 8K, Ultra Definition, Quad Full HD und schließlich noch UHDTV (Ultra High Definition Television) die Rede. Anwendungssicher ist derzeit in jedem Fall die 4K-Version.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fernseher, HD, HD+, Ultra, Ultra-HD
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2014 20:22 Uhr von Allmightyrandom
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
"Kürzlich gab es auf dem TV-Markt einige Modelle dieser 4K-Geräte bereits zum Preis von etwa 480 Euro. "

So? In welcher Größe denn? Ist an mir vorbeigegangen.... 4k und 26" macht aber nunmal auch als TV überhaupt keinen Sinn - als PC-Monitor wärs vielleicht okay ;).
Kommentar ansehen
18.02.2014 20:50 Uhr von free4gaza
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@jonnyhartz
60" Samsung LEDs auf dem Markt verbraucen nur 70 Watt im Betrieb,
was sagst du dazu ?
Dein 40" LCD/Plasma Fernseher verbraucht bestimmt das doppelte..
Kommentar ansehen
18.02.2014 21:10 Uhr von ThinClient07
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Hab nen 55 Zoll LED von Sony,
Bild und Ton ist Perfekt
Sitze 2 Meter weit weg


reicht für die nächsten 5 Jahre!
Kommentar ansehen
18.02.2014 21:33 Uhr von NilsGH
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
Und das verwundert?

1. Keine Inhalte

2. Schon gar nicht im Fernsehn

3. Fast jeder hat beim letzten Preisverfall der Full-HD Geräte nochmal zugegriffen. Jetzt ist der Markt gesättigt, Grund: Siehe 1 & 2


NACHTRAG: Ihr Poser. Hab noch nen Plasma, 50". Die 600,- €, die man damals gegenüber den LEDs gespart hat verbrate ich gerne bei der Stromrechnung. So lange hält die Kiste nicht, bis der Unterschied im Verbrauch 600,- Euro aufgefressen hat.

[ nachträglich editiert von NilsGH ]
Kommentar ansehen
18.02.2014 21:38 Uhr von neisi
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Mit mehr Pixeln wird der Inhalt nicht besser...
Kommentar ansehen
18.02.2014 22:10 Uhr von Major_Sepp
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
ROFL!

In D wurde noch nicht einmal HD vernünftig umgesetzt, was will man da schon für Ultra-HD verlangen können? Eine Technik, die nicht einsetzbar ist....na prima!
Kommentar ansehen
18.02.2014 22:23 Uhr von jschling
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ bad_beaver
wobei dieses 4k/800 Euro Gerät von Hisense aber nicht wirklich gute Kritiken bekommen hat, ohne 4k-Quelle soll das Bild deutlich schlechter sein als bei einem FullHD TV.

Aber an dem Anbietr selber kann ich nicht meckern, hab da seit ner Woche den billigen 50"LED für 500 Euro *g* (72Watt)
Bild ist "erstaunlicher Weise" besser als von meinem 47er Phillips, den ich 2009 für knapp 1100 Euro gekauft habe (Modell von 2007 oder 2008 UVP 1600€ *g* bei 260 Watt). Eigentlich war ich da immer mit zufrieden, selbst wenn ich was im Laden, oder bei Bekannten sehe. Aber jetzt, wenn beide so fast nebeneinander stehen... unglaublich, wie sich das weiterentwickelt bei extremstem Preisverfall.
Von daher, insbesondere wo es noch keine 4k Sender gibt: ABWARTEN, im Endeffekt wirds technisch besser bei fallenden Preisen :-))
Kommentar ansehen
18.02.2014 23:09 Uhr von jupiter_0815
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Alter Schwede 4k für 480€..... Ne danke, wie soll das denn funktionieren. Bekommt man da ein Bausatz geliefert oder ist das nur das Gehäuse und für 3000€ bekommt man optional die Elektonik dazu?

;)

Gibt aber auch noch groß keine Player die 4k abspielen, geschweige denn von 4k Filmen usw und bevor das alles nicht richtig am laufen ist mit dem passenden Zubehör, nö!

Ps.: 4k kommt im laufenden TV-Programm erst ab ca. 2016 !!

@Blubberal

Deine Gopro macht in 4K 15 Bilder die Sec. würde ich jetzt aber als nicht ganz so flüßig bezeichnen... eher Diashow.

;)

Ps: Ich habe letztens noch so ein " Schätzchen " entsorgt, hat noch gelaufen. Aber einmal 46Zoll Led und Surroundanlage von Teufel....... :)

[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
18.02.2014 23:15 Uhr von xDP02
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich brauch nen bezahlbaren 4k Beamer, scheiss auf die Glotzen :D

Und die entsprechenden Medien dazu bitte, sonst ist eh alles wertlos

[ nachträglich editiert von xDP02 ]
Kommentar ansehen
19.02.2014 00:48 Uhr von Prachtmops
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wow 4k glotzen...

warum nicht schon autos mit reifen in S form?, die reifen sind allerdings erst in 1 oder 2 jahren lieferbar, solange müssen sie wie mit ihrem herkömmlichen auto mit normalen reifen fahren..
kauft aber jetzt schonmal das auto, weil: ist grad "in" für bullshit geld auszugeben.

sorry, aber solange nichtmal full HD ordentlich bedient wird, sind die 4K dinger fast nutzlos.
die user die heute damit was anfangen können sind randgruppen.
die breite masse hat gar keinen zugang zu material über full HD.

Vorallem frag ich mich, wer sich heute TV´s für über 1k kauft... halten die länger?
wenn ja würd ichs mir überlegen..
denn in 4 jahren hab ich schon 3 LCD´s durchgebraten.
komischerweise, und jetzt kommts: nur fernseher!
PC LCD´s laufen seit LMAA irgendwann anno gestern ohne probleme oder ausfallerscheinungen.
und wir haben 5 PC´s im haus.
2 mit älteren LCD´s und 3 mit LED LCD´s.
noch nie in meinem leben ist bei mir ein PC monitor kaputt gegangen, während die TV´s eine selbstmordfrequenz an den tag legen, das ich mir echt überlege das da was nicht stimmen kann.

wenn mir also jemand ne garantie gibt, das nen LCD bzw nen LED LCD für nen 1.000er auch mal 5 Jahre hält, dann kauf ich mir auch einen.
Kommentar ansehen
19.02.2014 07:09 Uhr von Draco Nobilis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich sehe derzeit zumindest bei dem PC Bereich keinen 4K 60Hz IPS 27-30" TFT der 1k € kostet. Sonst würde der nämlich vor mir stehen.

Wenn man kein Montagsmodell erwischt halten die Teile teilweise recht lang. mein derzeitiger 27" 16:10 hat 4 Jahre auf dem Buckel, wurde aber imm ersten Jahr 1x getauscht.
Kommentar ansehen
19.02.2014 08:56 Uhr von jupiter_0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Anoimaj

Nein, ich habe keinen 46 Zoll Led " Entsorgt " was ich entsorgt hatte war eine alter Röhrenfernseher und damit bezog ich mich auf den Link von @Blubberal vom 18.02.

:)

Aber 550MB für eine Stunde 4K-Video ich denke da hast Du nur Pixelbrei. Avatar hat auf der Blue-Ray mit 1080p ca. wohl schon ca. 26Gb für 162 Minuten Film und ich meine nur den Film mit einer Dts Tonspur, ungefähr...Hier im Link:

http://www.player.de/...

Zitat:

....die BDXL-Scheibe mit bis zu 128 Gigabyte Speicherkapazität... Zitat Ende.

Ich denke schon das Du bei 48 Bildern pro Sec. (4K) in anderen größeren Dimensionen denken mußt als im Mb bereich.

Du schreibst: ....Die Videos sehen nicht so aus, als hätte man die Bildrate oder ähnliches runtergesetzt....

Schau es Dir auf einem 4K Fernseher mit 60Zoll an dann merkst Du den Unterschied....

;)
Kommentar ansehen
19.02.2014 09:00 Uhr von limasierra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Ultra hat es sich ausgehyped, dann wird einfach ganz seriös die Auflösung angegeben ohne dies mit Superlativen zu bejubeln.
Kommentar ansehen
19.02.2014 09:51 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nix da, es folgen noch SuperHD, HyperHD, MegaHD, UltraMegaHD, und SuperDuperOberaffengeilHD.
Kommentar ansehen
19.02.2014 11:47 Uhr von little_skunk
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Anonimaj
In Deutschland gibt es viele Sender in 720p. Das reicht nicht um einen richtigen (Full) HD Fernseher auszureitzen. Das ist der Grund warum in Deutschland HD nicht vernünftig umgesetzt wurde. In den USA sieht die Sache anders aus. Daher gibt es aus illegalen Quellen so viele englische 1080p Serien mit deutscher Tonspur.
Kommentar ansehen
19.02.2014 13:47 Uhr von ms1889
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nuja, im "hausgebrauch" sind diese dinger auch technisch überzüchtet.
es gibt ja nichmal reales "normales" hd... auch die hd sender im tv sind ja kein reales hd, sondern nur normales tv hochgerechnet.
hd wird zu überbewertet. ich würde sagen, bei showbühnen oder kinos...aber der private braucht sowas real nicht.
ich finde trotz hd kan so ein ding unserem alten röhren tv nicht das wasser reichen (in der bildqualität). fakt ist nunmal das mir die bildpunkte bei lcd/led zu grob sind, das ein wirklich klares bild (auch wenn man mal nur ein paar cm davor ist) technisch nicht möglich ist.
ich bevorzuge röhren bildschirme bei tv.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
19.02.2014 13:52 Uhr von ms1889
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
p.s.: ein realen ersatz für röhren geräte habe ich noch bei KEINEM hersteller gesehen.
Kommentar ansehen
19.02.2014 21:53 Uhr von Finalfreak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889
Das ist ein "Prinzipproblem", da der Röhrenfernseher nach dem Zeilensprungverfahren arbeitet und somit abwechselnd Zeilen anzeigt. (25 Vollbilder in der Sekunde, 50 mal Zeilenwechsel)
LCDs arbeiten hingegen mit Pixeln, die seperat angezeigt werden. (Somit 50/60 Vollbilder, jeder Pixel wird einzeln angesteuert und 50 oder 60 mal in der Sekunde angesprochen)

Ersatz für Röhre ist schwer, die Bildschirmtechnologie "Surface-conduction Electron-emitter Display" sollte Abhilfe schaffen.
Aber kein Hersteller interessiert sich mehr dafür :(
Kommentar ansehen
20.02.2014 00:11 Uhr von ar1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ultra HD 4K hat 4096 × 2304 Pixel Auflösung. Selbst bei einer Riesenglotze muss man da schon direkt davor sitzen um die einzelnen Pixel überhaupt erkennen zu können. Und man braucht ne Lupe um sie wirklich als störend zu empfinden. Aber es ist nicht mein Geld, was darin investiert wird.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?