18.02.14 18:30 Uhr
 76
 

Olympia: Zum dritten Mal drei Medaillen für die Niederländer beim Eisschnelllauf

Am heutigen Dienstag wurde in Sotschi das Eisschnelllaufen über eine Distanz von 10.000 Metern entschieden. Erneut waren es die Niederländer, die sämtliche Mitstreiter überholten. Damit haben die Niederländer zwölf von insgesamt 15 Medaillen im Eisschnelllauf gewonnen.

Jorrit Bergsma holte mit 12,4445 Minuten einen neuen Olympischen Rekord und somit die Goldmedaille. Sven Kramer, der letzte Woche Gold bei den 5.000 Metern holte, gewann Silber und die Bronze-Medaille ging an Bob de Jong.

Das Rennen war nicht ohne Kontroversen, denn der Russe Ivan Skobrev sowie das gesamte norwegische Team hatten sich von dem Wettbewerb zurückgezogen. Sie alle wollen sich auf das Verfolgungsrennen konzentrieren, welches später in der Woche stattfindet.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Olympia, Eisschnelllauf, Niederländer
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?