18.02.14 15:38 Uhr
 184
 

Schottland: 1.500 zusätzliche Operationen jährlich durch Millioneninvestition

Der schottische nationale Gesundheitsdienst hat beschlossen, mehr Geld in die Behandlung von grauem Star und in die Gelenkchirurgie zu investieren. Dies war nötig geworden, nachdem die Anzahl der Patienten ständig gestiegen war.

Rund 1,8 Millionen Euro wurden in das "Golden Jubilee Hospital" in Clydebank investiert, dadurch sollen Ärzte, Krankenschwestern und Hilfspersonal bessere Arbeitsmöglichkeiten erhalten.

Ziel ist es, rund 1.200 zusätzliche Augenoperationen pro Jahr durchzuführen sowie 300 Gelenke zu ersetzen. Das Krankenhaus soll zu einem zentralen Anlaufpunkt für ganz Schottland werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Krankenhaus, Schottland, Grauer Star
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2014 21:07 Uhr von OO88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das ist eine investition um aus den 1,8 mio 18 mio zu machen . jest heist es SSDGS
schottland sucht den grauen star

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?