18.02.14 15:38 Uhr
 184
 

Schottland: 1.500 zusätzliche Operationen jährlich durch Millioneninvestition

Der schottische nationale Gesundheitsdienst hat beschlossen, mehr Geld in die Behandlung von grauem Star und in die Gelenkchirurgie zu investieren. Dies war nötig geworden, nachdem die Anzahl der Patienten ständig gestiegen war.

Rund 1,8 Millionen Euro wurden in das "Golden Jubilee Hospital" in Clydebank investiert, dadurch sollen Ärzte, Krankenschwestern und Hilfspersonal bessere Arbeitsmöglichkeiten erhalten.

Ziel ist es, rund 1.200 zusätzliche Augenoperationen pro Jahr durchzuführen sowie 300 Gelenke zu ersetzen. Das Krankenhaus soll zu einem zentralen Anlaufpunkt für ganz Schottland werden.